Mode remixed

The Future of Fashion

Mode remixed: GDI-Trendgespräch an der «blickfang» Zürich

Mode remixed: GDI-Trendgespräch an der «blickfang» Zürich

Mode – das war einmal ein saisonaler Wechsel, ein Zyklus von «in» und «out» im Halbjahrestakt. Heute sehen wir die Gleichzeitigkeit ganz verschiedener Stile: Die Mode-Zyklen haben sich beschleunigt, durch Zwischenkollektionen, Fast Fashion und die Verbreitung von Laufstegbildern in Echtzeit durch Blogs. Geichzeitig sorgen Second Season Stores, Outlets und Tauschbörsen dafür, dass diese Kollektionen länger im Verkauf bleiben.

Parallel zu dieser Beschleunigung wird die Forderung der Konsumentinnen und Konsumenten nach Nachhaltigkeit immer lauter. Sie lässt neue Konsumstrategien entstehen rund ums Teilen, Tauschen, Leihen, Upcyclen oder Leasen.

Damit fallen erstmals Mode und das Thema Nachhaltigkeit zusammen, und diese Konstellation wird in den kommenden Jahren die Branche prägen. Eine Herausforderung nicht nur für Händler, sondern auch für Produzenten, denn die Zukunft der Mode verlangt nach mehr als nur Bio-Baumwolle. Hersteller müssen sich an Konzepte wie Recycling, Langlebigkeit und geringer Stoffverbrauch ebenso gewöhnen wie an Modelle wie Bluesign oder Cradle-to-Cradle.

Das Trendgespräch «The Future of Fashion» gibt Einblick in die Zukunft der Mode. Internationale Fashion-Vordenker erklären, wie sich unser Modekonsum verändert und wie smarte Designer und Händler das schon heute nutzen können.

Anmelden

Programm

16.30
Anna Handschuh, GDI
Trend-Update The Future of Fashion

16.50
Friederike von Wedel-Parlow, Stefan Siegel
Diskussion. Moderation: Katrin Kruse

18.00
Get-together & Networking

Referenten
Friederike von Wedel-Parlow

Friederike von Wedel-Parlow

Direktorin des weltweit einzigartigen Master-Programms Sustainability in Fashion an der ESMOD Berlin. Von Wedel-Parlow war viele Jahre Mitarbeiterin der britischen Designerin Vivienne Westwood und gilt als fundierte Expertin für nachhaltiges Modedesign.

Stefan Siegel

Stefan Siegel

Gründer von Not Just A Label (NJAL), der global führenden Online-Plattform für aufstrebende Modedesigner. Vor der Lancierung dieses Kreativ-Hubs arbeitete Siegel als Konsum- und Handelsxperte bei Ernst & Young und Merril Lynch.

Anna Handschuh

Anna Handschuh

Verantwortlich für den Bereich internationale Konferenzen im GDI. Zuvor war Sie für verschiedene Markenartikler sowie eine nachhaltige Direktbank in den Bereichen Produktmanagement und Marketing tätig. Sie promoviert berufsbegleitend zu Markenführung in der Sharing-Economy.

Katrin Kruse

Katrin Kruse

Katrin Kruse ist Kulturwissenschaftlerin und lebt in Zürich. Sie schreibt, konzipiert und unterrichtet Modetheorie als Dozentin an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel und Trendforschung als Gastdozentin an der ZHdK.

Informationen

Datum
22. November 2013

Preise
Pro Teilnehmer: 50.- CHF

Veranstaltungsort
Kongresshaus Zürich
Gotthardstrasse 5
8000 Zürich

Weiteres
Programmänderungen
Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte der Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Abmeldung
Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Bis dreissig Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie die Teilnahmegebühr zurück. Danach und bis zu fünf vollen Arbeitstagen vor dem Anlass stellen wir 75% in Rechnung, bei späteren Absagen verrechnen wir den vollen Betrag. EinE ErsatzteilnehmerIn ist in jedem Fall willkommen.