Europäischer Trendtag

Der Europäische Trendtag ist eine Konferenz zu Digitalisierung und Gesellschaft. Mit wechselndem Fokus-Thema werden technologische Innovationen und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert. Die Referenten erkunden neue Möglichkeitsräume des heute noch Undenkbaren und Unvorstellbaren. Teilnehmende sind Führungskräfte aus Marketing, Handel und Beratung sowie Unternehmer, Akademiker und Journalisten von Qualitätsmedien.

300 Teilnehmende
90 % Führungskräfte
9 Referenten
Aktuell
Vergangene Konferenzen
ETD 14

14. Europäischer Trendtag

Super You: Die wachsenden Märkte der Selbstoptimierung

Mehr erfahren
ETD 13

13. Europäischer Trendtag

Reinventing Places: Leben zwischen Cloud und Location

AUSGEBUCHT

Mehr erfahren
Advisory Board

Peter Wippermann

Gründer des Trendbüros in Hamburg. Wippermann war Professor für Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste, Essen, Spezialist für trendgestützte Markenführung und ist Autor zahlreicher Publikationen.

Norbert Bolz

Professor für Medienwissenschaft an der Technischen Universität Berlin, Zeitgeistphilosoph und Trendanalytiker. Bolz ist ein wichtiger Denker über die kulturelle Entwicklung und Autor zahlreicher Publikationen zu Medien, Marketing und Kommunikation.

Dominique von Matt

Gründer und Präsident des Verwaltungsrates der Kommunikationsagentur Jung von Matt/Limmat. Von Matt ist Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre der Universität St. Gallen.

Karin Frick

Head Think Tank, Member of the Executive Board

Karin Frick ist Leiterin Research und Mitglied der Geschäftsleitung. Die Ökonomin analysiert Trends und Gegentrends in Wirtschaft, Gesellschaft und Konsum.

David Bosshart

CEO

Dr. David Bosshart ist CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft. Der promovierte Philosoph ist Autor zahlreicher internationaler Publikationen und weltweit tätiger Referent. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Zukunft des Konsums, der gesellschaftliche Wandel, Digitalisierung (Mensch-Maschine), Management und Kultur, Globalisierung und politische Philosophie.