Die neuen Freiwilligen

Die neuen Freiwilligen

Die Zukunft zivilgesellschaftlicher Partizipation

ANMELDUNGEN WERDEN AUF DIE WARTELISTE GESETZT.

Die Zukunft zivilgesellschaftlicher Partizipation

Wer engagiert sich im 21. Jahrhundert eigentlich noch freiwillig? Die Freiwilligenarbeit als Kitt der Gesellschaft bildet die Grundlage, dass Markt und Staat funktionieren können. Doch schrecken langfristige Verpflichtungen heute zunehmend ab, die Individualisierung nimmt zu.

Und auch die Wohngemeinde hat in unserer mobilen Welt ihre identitätsstiftende Rolle verloren, was sich in weniger lokalem Engagement niederschlägt. Im Gegenzug entstehen mit der Digitalisierung neue Möglichkeiten für Partizipation, Engagement und Freiwilligenarbeit.

Die Studie «Die neuen Freiwilligen – Die Zukunft zivilgesellschaftlicher Partizipation», die das GDI im Auftrag des Migros-Kulturprozent erstellt hat untersucht, welchen Einfluss gesellschaftliche und technologische Entwicklungen auf die Freiwilligkeit und die Aufgabenverteilung zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft haben. Wie lässt sich in einer individualistischen Welt Gemeinschaftlichkeit erzeugen und braucht es diese überhaupt für eine funktionierende Gesellschaft?

 

Programm

13:30
Eintreffen der Gäste und Begrüssungskaffee

14:00
Begrüssung
Fabrice Zumbrunnen, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes
Renate Amstutz, Direktorin des Schweizerischen Städteverbandes

14:30
Die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts
Dr. David Bosshart, CEO GDI

15:00
Präsentation der Studie
Dr. Jakub Samochowiec, Senior Researcher GDI

15.30
Die neuen Freiwilligen - Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe
Nadja Schnetzler, word and deed

16.00
Kurze Pause

16.30
Nicola Steiner im Gespräch
mit Jakub Samochowiec und Nadja Schnetzler

17.00
Reflexion: Wider die Gleichgültigkeit
Barbara Bleisch, Philosophin und Moderatorin «Sternstunde Philosophie», Schweizer Radio und Fernsehen SRF

17.30
Schlusswort
Hedy Graber, Leiterin Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund

17.45
Apéro riche

Moderation: Nicola Steiner, Moderatorin «Literaturclub», Schweizer Radio und Fernsehen

Referenten

Renate Amstutz

Direktorin Schweizerischer Städteverband. Sie ist die Interessenvertreterin der Städte und Agglomerationen gegenüber Politik und Behörden von Bund und Kantonen, Medien und Öffentlichkeit. Renate Amstutz ist Wirtschaftswissenschaftlerin und hat sich verschiedentlich weitergebildet, u.a. in Management, Coaching und Kommunikation.

Barbara Bleisch

Philosophin, Autorin und Moderatorin. Bleisch studierte Philosophie, Germanistik und Religionswissenschaften in Zürich, Basel und Tübingen. Sie promovierte in Philosophie an der Universität Zürich. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit moderiert Bleisch regelmässig die Sendung «Sternstunde Philosophie» im Schweizer Fernsehen SRF.

David Bosshart

CEO

Dr. David Bosshart ist CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft. Der promovierte Philosoph ist Autor zahlreicher internationaler Publikationen und weltweit tätiger Referent. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Zukunft des Konsums, der gesellschaftliche Wandel, Digitalisierung (Mensch-Maschine), Management und Kultur, Globalisierung und politische Philosophie.

Hedy Graber

Leiterin der Direktion Kultur und Soziales beim Migros-Genossenschafts-Bund in Zürich. In dieser Funktion verantwortet sie die nationale Ausrichtung der kulturellen und sozialen Projekte des Migros-Kulturprozent sowie den Aufbau und die Entwicklung des 2012 ins Leben gerufenen Förderfonds Engagement Migros.

Jakub Samochowiec

Senior Researcher

Jakub Samochowiec ist Senior Researcher am Gottlieb Duttweiler Institut. Der promovierte Sozialpsychologe analysiert gesellschaftliche, wirtschaftliche und technologische Veränderungen mit den Schwerpunkten Entscheidung, Alter, Medien und Konsum.

Nadja Schnetzler

2012 machte sich Nadja Schnetzler als Kollaborations-Coach mit word-and-deed.org selbstständig. Präsidentin und Leiterin Entwicklung von «Project R», das «die Republik» hervorgebracht hat. Davor war sie Gründerin der Ideenfabrik BrainStore.

Nicola Steiner

Mitglied der Literaturredaktion von SRF. Moderatorin der «Literaturclub» und Produzentin von Radiosendungen auf SRF 2 Kultur. Steiner studierte Sprachen sowie Wirtschafts- und Kultur in Passau. Sie arbeitete bei den Verlagen Hanser und Schöffling & Co. Ab 2003 bei der Zeitschrift «Du» in Zürich.

Fabrice Zumbrunnen

Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes. Von 2012-2017 erneuerte er als Leiter des Departements HR, Kulturelles & Soziales, Freizeit in der Generaldirektion des MGB das gesamte Filialnetz und trieb die Expansion voran. Zuvor leitete Zumbrunnen die Migros-Genossenschaft Neuenburg-Freiburg (2005–2012).

Information

Datum
28. Mai 2018

Preise
kostenlos

Veranstaltungsort
GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Weiteres
 

Sprache

Deutsch/Französisch (Simultanübersetzung)

Programmänderungen

Änderungen bleiben vorbehalten.

Abmeldung

Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab.

Dokumentation

Bilder

 
Partner

Migros Kulturprozent