IHT 2021 Visual
-

71. Internationale Handelstagung

Die neue Nähe: Handel in fragilen Zeiten

Hashtag: #iht21

Unsicherheit, Verletzlichkeit und Ambivalenz: Willkommen zurück in der Risikowelt. Doch wie lange halten wir das aus? Bei den Mitarbeiterinnen herrscht Screen Fatigue, bei Bürgern Zukunftsangst, bei KundInnen «trip consolidation»: Sie besuchen weniger Läden, kaufen dort dafür mehr.

Die Covid-19-Pandemie hat eine Sehnsucht nach Nähe geschaffen – im Kontakt mit anderen, aber auch beim Konsum: regionale Produktion, Nachbarschaftsläden, Lieferdienste. Mit Direct-to-Consumer als Erfolgsmodell rücken selbst Brands näher zu den KonsumentInnen.

An der 71. Internationalen Handelstagung des GDI beschreiben wir die Konsequenzen dieser Entwicklungen für Unternehmen und Menschen. Und wir präsentieren mögliche Erfolgsfaktoren für den Handel in diesen fragilen Zeiten.

  • Was bedeutet Leadership, wenn Vorgesetzte und Mitarbeiter von Zuhause arbeiten,  die systemrelevanten Jobs aber gleichzeitig in der Logistik und im Lebensmittelladen gemacht werden?
  • Was bleibt nach dem Pandemic Shopping online, was geht wieder offline? Was heisst Erlebnis-Shopping morgen? Wird auch das rein virtuell?
  • Geht die Konsolidierung bei den Giganten weiter?
  • Wird eine Renaissance der Gastronomie stattfinden, dem kleinen Bruder des Handels?
  • Bio und vegan, lokal und regional legen jetzt zwar zu. Aber was wird mit dem Thema Nachhaltigkeit nach der Pandemie passieren?

Die GDI-Handelstagung wird als Präsenzveranstaltung stattfinden. Eine Livestream-Teilnahme ist jedoch ebenfalls buchbar.

Twitter-Hashtag: #iht21

Programm

Donnerstag, 9. September, 10.00 – 17.45 Uhr

09.30 Uhr
Willkommenskaffee

10.00 Uhr
Einführung
David Bosshart (CH), Executive Advisor, Gottlieb Duttweiler Institut (GDI)
Die neue Nähe: Handel in fragilen Zeiten
- Warum Sicherheit vergeht und wir Verantwortung übernehmen müssen.
- Sind wir Raummenschen oder Zeitmenschen?
- Kundenbeziehungen: Was wir unterschätzen und was wir überschätzen.

via Livestream
Sucharita Kodali (US), Retail Industry Expert, Forrester
Tech Killed Retail: So kommt der Einzelhandel zurück
- Was uns die Forschung über Veränderungen und Trends in der Nachfrage und im Verbraucherverhalten verrät.
- Warum Einzelhändler gegen Big Tech antreten sollten.
- Der Aufstieg von Markenherstellern im Einzelhandel.

Erich Harsch (DE), Vorstandsvorsitzender, Hornbach Baumarkt
Bei den Menschen: Lehren aus der Krise
- Haben sich die Grundsätze der Führungsphilosophie mit Abstandspflicht und Homeoffice verändert?
- Kundennähe in Zeiten der Pandemie.
- Vom Baumarkt- zum Wohnzimmerregal: Neue Wege auf der letzten Meile.

12.00 Uhr
Networking-Lunch

13.30 Uhr
Mario Irminger (CH), CEO, Denner
Im Quartier: Discounter als Nahversorger
- Warum das Format von der Pandemie profitierte, und wie es jetzt weitergeht.
- Frische, Bio, Backstation: Wie gewinnt der Discounter neue Kunden, und was geschieht mit der Kostenführerschaft?

Thomas Gutberlet (DE), Geschäftsführer, Tegut
Mut zum Risiko: Neue Konzepte in der Nische
- Wie Kundennähe im stationären Lebensmitteleinzelhandel neu definiert werden kann.
- Vollautomatisierte Läden und E-Commerce mit Amazon: Der unkonventionelle Weg eines unkonventionellen Anbieters.

via Livestream
Neha Singh (US), Gründerin und CEO, Obsess
Online-Shop neu gedacht: Der E-Commerce muss schöner werden
- Wie die eintönige Masse an Webshops durch ein immersives, virtuelles Erlebnis ersetzt werden kann.

Javier Goyeneche (ES), Präsident und Gründer, Ecoalf
From Plastic to Fantastic: Wenn aus Abfall Mode wird
- Wie neue Textiltechnologien helfen, die Verschmutzung der Meere zu bekämpfen.

15.30 Uhr
Kaffee-Pause

16.00 Uhr

via Livestream
Stephanie Crespin (GB), Gründerin und CEO, Reflaunt
Second Hand als Dienstleistung: So verlängert man die Lebensdauer von Luxusprodukten
- Wie Marken und Kunden durch den Wiederverkauf ihrer ausgedienten Modeartikel zusammenfinden.

via Livestream
Andy Hunter (US), Gründer, bookshop.org
David vs. Goliath: Grosser Auftritt für kleine Buchläden
- Wie eine Plattform mit sozialer Mission Amazon herausfordert.
- Wie VerkäuferInnen dank eines alternativen Geschäftsmodells einen fairen Anteil erhalten.

Benedict Evans (GB), unabhängiger Analyst
Die grosse Entflechtung: Strategische Tech-Trends
- Wie Handel, Marken, TV und Werbung umgekrempelt werden.
- Gibt es eine Zukunft für Plattformen?
- Die nächsten 50 Jahre in der Tech-Branche: Ein Ausblick.

ab 18.00 Uhr
Indian Summer Dinner
Angenehme Stunden auf der wunderschönen GDI-Terrasse mit spätsommerlichen Leckerbissen, Drinks und guter Gesellschaft.

Shuttleservice: Transfer zum Hotel Sedartis und dem Bahnhof Thalwil

Freitag, 10. September, 09.00 – 14.00 Uhr

09.00 Uhr
Duncan Clark (CN), Vorsitzender, BDA China
Going East: Wie Unternehmen sich auf dem chinesischen Markt etablieren
- Neueste Trends im Einzelhandel und im E-Commerce in China.
- Alibaba und darüber hinaus: Die Eigenheit des chinesischen Marktes – neue Akteure, neue Technologien, neue Regeln.
- Wo werden chinesische KonsumentInnen in Zukunft ihr Geld ausgeben, und was bedeutet das für den europäischen Markt?

via Livestream
Francesco Farinetti (IT), Präsident und CEO, Green Pea
Der Weg zur grünen Mall: Das Eataly der Dinge
- Wie man ein todgeweihtes Shopping-Format für das 21. Jahrhundert neu erfindet.
- Warum ein One-Stop-Ort für nachhaltige Dienstleistungen und Produkte den Bedürfnissen der heutigen KonsumentInnen entspricht.

10.15 Uhr
Kaffee-Pause

10.45 Uhr
Ein Gespräch mit
Urs Niggli (CH), Agrarwissenschaftler und ehemaliger Leiter, Forschungsinstitut für biologischen Landbau
Die Zukunft der Ernährung: Wie werden 10 Mrd. Menschen satt?
- Kann eine Hightech-Agronomie die Zerstörung der Biodiversität überwinden?
- Ist bio, regional, und lokal die Zukunft, oder nur für reiche Nationen?
- Wie schnell kommt der Wandel, wo sind die Hebel, und welche AkteurInnen sind gefragt?

Anna Gawlikowska (CH), Chief Operating Officer, Swiss AI
Besser entscheiden dank KI: What-if-Szenarien modellieren
- Wie man mit digitalen Zwillingen von Gesellschaft und Unternehmen mögliche Zukünfte simulieren kann.
- Wie der Einzelhandel, von Produktmanagement und Logistik bis hin zu Filialstandort und Online-Aktivitäten, von einem KI-Ansatz für komplexe Situationen profitieren kann.

via Livestream
Kate Darling (US), Research Specialist, MIT Media Lab
Moving Closer: Wie wir zu Robotern eine Beziehung aufbauen
- Warum wir Staubsauger vermenschlichen.
- Warum unser Umgang mit Maschinen unsere eigene Vergangenheit, unsere Systeme und die Beziehung zu anderen erklären kann.
- Warum wir Roboter wie Tiere behandeln sollten.

12.30 Uhr
Networking-Lunch

14.00 Uhr
Ende

Referenten
Duncan Clark Photo

Duncan Clark

Vorsitzender, BDA China und und Autor von «Alibaba: The House that Jack Ma Built». BDA ist eine Firma, die Investoren in wachstumsstarken Technologie- und Konsumgüter-Unternehmen in China und anderen asiatischen Märkten berät. Als leitender China-Politikberater für institutionelle Investoren, Unternehmen und Regierungen ist Duncan auch Mitglied des Board of Trustees der Asia Society in New York.

Javier Goyeneche

Javier Goyeneche

Präsident und Gründer, Ecoalf. Goyeneches nachhaltige Modemarke verwendetrezyklierten Kunststoffabfall, um daraus hochwertige Stoffe und Materialien herzustellen. Das renommierte Führungs- und Managementforum Thinkers50 nahm Goyeneche in seinen Talentradar 2019 auf und er wurde von der Schwab Foundation als Social Investor 2020 ausgezeichnet.

Sucharita Kodali

Sucharita Kodali

(via Livestream)

VP und Principal Analyst, Forrester. Kodali berät Fachleute für digitale Geschäftsstrategien. Sie ist Expertin für E-Commerce, Omnichannel-Einzelhandel, Verbraucherverhalten und Trends im Online-Shopping. Kodali ist auch eine Autorität für technologische Entwicklungen, die sich auf die Online-Handelsbranche auswirken. Ihre Forschung umfasst Prognosen für den eCommerce und Social Computing im Einzelhandel.

Eric Harsch

Erich Harsch

Vorstandsvorsitzender, Hornbach Baumarkt. Zu Harschs Verantwortungsbereich zählen die Ressorts Strategische Entwicklung, Verkauf und Services, Immobilien und Corporate Social Responsibility. Davor war Harsch Vorsitzender der Geschäftsführung des Unternehmens dm-drogerie markt.

Mario Irminger

Mario Irminger

CEO, Denner. Irminger war acht Jahren bei Ernst & Young, bis er 1996 zu Heineken Schweiz in die Konsumgüterbranche wechselte. Als Finanzchef war er dort massgeblich an der strategischen Weiterentwicklung des Geschäftes beteiligt. Seit 2011 ist er CEO des führenden Schweizer Lebensmitteldiscounters.

Urs Niggli

Urs Niggli

Ehemaliger Direktor des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) in Frick, Schweiz. Urs Niggli ist ein Schweizer Agrarwissenschaftler und ein Vorreiter der Bio-Landwirtschaft. Unter Niggli ist das FiBL zu einer weltweit führenden Biolandbau-Forschungseinrichtung geworden. Niggli ist zudem Gründer von agroecology.science, einem Beratungsunternehmen für Nachhaltigkeit und biologische Landwirtschaft.

Benedict Evans

Benedict Evans

Unabhängiger Analyst. Evans analysierte 20 Jahre lang die Bereiche Mobile, Medien und Technologie und arbeitete in den Bereichen Equity Research, Strategie, Beratung und Risikokapital. Er schreibt einen wöchentlichen Newsletter mit über 150’000 Abonnenten und ist Partner bei Mosaic Ventures und Entrepreneur First.

Neha Singh

Neha Singh

(via Livestream)

Gründerin und CEO von Obsess, einer experimentellen E-Commerce-Plattform, die visuelle, immersive, virtuelle Läden für Marken entwickelt. Zuvor war Singh Head of Product bei «Vogue», wo sie für die Produktstrategie und die technologische Umsetzung des digitalen Geschäfts verantwortlich war, einschliesslich Content-Produkte, Anzeigenprodukte und Vertriebsplattformen.

Anna Gawlikowska

Anna Gawlikowska

Chief Operating Officer, Swiss AI, ein Unternehmen, das Zukunftsszenarien mit Hilfe von KI modelliert. Gawlikowska ist eine erfahrene Führungskraft und Business Developer in komplexen Innovations- und Technologieprojekten in verschiedenen Branchen von Energie, Immobilien, Smart Cities und Mobilität bis hin zur Softwareentwicklung.

Francesco Farinetti

Francesco Farinetti

(via Livestream)

Präsident und CEO, Green Pea, ein nachhaltiges Architekturprojekt, das die ehemalige Turiner Fiat-Fabrik Lingotto, eine Ikone rationalistischer Architektur, erweitert. Farinetti begann 2007 bei Eataly Torino zu arbeiten, wo er für die Weinabteilung zuständig war.2007 wurde er CEO von Eataly Distribuzione SRL. Seit 2019 ist er verantwortlich für die Entwicklung von Green Pea unter der Leitung seines Vaters, dem Gründer von Green Pea Oscar Farinetti.
 

Thomas Gutberlet

Thomas Gutberlet

Geschäftsführer, Tegut. Thomas Gutberlet ist der Enkel des Firmengründers Theo Gutberlet. Er arbeitete vor dem Eintritt in das Familienunternehmen bei dm-drogerie markt sowie bei Nestlé. Tegut ist eine Lebensmitteleinzelhandelskette, die ebenso Wert auf ökologische Produkte aus der Region legt wie auf umweltfreundliche Verpackungen und nachhaltige Märkte.

Stephanie Crespin

Stephanie Crespin

(via Livestream)

Gründerin & CEO, Reflaunt. Die Technologie von Reflaunt – Blockchain-gestützte digitale IDs, die Produkte vom Einzelhandel bis zum Wiederverkauf verfolgen – unterstützt Luxusmodemarken beim Wiederverkauf ihrer Produkte. Das Ziel: ein bewussterer Umgang mit Modekonsum. Reflaunt sicherte sich Investitionen der MadaLuxe Group, einem führenden Vertriebshändler von Luxusmode.

Andy hunter

Andy Hunter

(via Livestream)

Gründer & CEO, Bookshop.org. Lokale, unabhängige Buchhandlungen dürfen auf dieser Website ihre eigene virtuelle Ladenfront erstellen. Bookshop.org unterstützt die Händler dabei finanziell, indem die Plattform 30% der Gewinnspanne abgibt.

David Bosshart

David Bosshart

Autor, Speaker, Executive Advisor

Dr. David Bosshart war von 1999 bis 2020 CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts in Rüschlikon, Zürich. Seit 2020 ist er Präsident der Gottlieb und Adele Duttweiler Stiftung.

Moderator

Reto Brennwald

Reto Brennwald

Fernseh-Journalist, Filmemacher und Medientrainer. Von 2008 bis 2011 präsentierte Brennwald die SRF-Politsendung «Arena». Davor war er sieben Jahre Moderator der «Rundschau». Reto Brennwald ist seit 25 Jahren in den elektronischen Medien tätig. 2015 gründete er die Talk&Film GmbH für Kommunikation, Moderation und Filmproduktion.

Teilnahmegebühr

2 Tage, 1 Teilnehmer: 

Vollpreis: 2500 CHF

20 % Early-Bird-Rabatt bis 15. Juni 2021: 2000 CHF

2 Tage, ab 2 Teilnehmern:

Vollpreis: 2125 CHF / Person

kumulierbar mit:

Early-Bird-Rabatt bis 15. Juni 2021: 1625 CHF

1 Tag, pro Teilnehmer: 

Vollpreis: 1500 CHF

20 % Early-Bird-Rabatt bis 15. Juni 2021: 1200 CHF

Livestream, 2 Tage:

1200 CHF

20 % Early-Bird-Rabatt bis 15. Juni 2021: 960 CHF

Preis für Startups:

800 CHF (2 Tage), 600 CHF (1 Tag), 600 CHF Livestream

(Bitte fragen Sie den Rabattcode über iht(at)gdi.ch an)

 
Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu bezahlen. Der Preis richtet sich nach Anzahl Teilnehmern derselben Firma pro Anmeldung. Nachträgliche Anmeldungen werden gesondert in Rechnung gestellt. Im Preis inbegriffen sind alle Speisen und Getränke (inkl. MwSt.). Kurzfristige Anmeldungen (später als zwei Wochen vor dem Anlass) können nur mit Kreditkarte bezahlt werden.

Information

Sprache

Deutsch/Englisch (Simultanübersetzung)

Covid-Zertifikat

Um Ihnen ein sicheres und möglichst uneingeschränktes Konferenzerlebnis zu bieten, werden für die Teilnahme an der Konferenz ein gültiges Covid-Zertifikat und ein amtlicher Ausweis vorausgesetzt. Das Zertifikat dient als Nachweis dafür, dass Sie vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Damit werden sich alle TeilnehmerInnen ungezwungener und ohne Maske im GDI bewegen können.

Das GDI bietet an beiden Konferenztagen kostenlose Covid-Tests an. Mit einem negativen Test können Sie sich das benötigte Zertifikat gleich vor Ort ausstellen lassen. Das Testlokal befindet sich direkt vor dem Institut, bitte melden Sie sich online für einen Termin an:

  • 09. September 8.30 - 11.00 Uhr
  • 10. September 8.00 - 10.00 Uhr

Weitere Informationen zum Covid-Zertifikat sowie zu den Einreisebestimmungen in die Schweiz hat das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) veröffentlicht.

Programmänderungen

Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte ein Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Abmeldung

Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Bis dreissig Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie die Teilnahmegebühr zurück. Danach und bis zu fünf vollen Arbeitstagen vor dem Anlass stellen wir 75% in Rechnung, bei späteren Absagen verrechnen wir den vollen Betrag. Ein/e ErsatzteilnehmerIn ist in jedem Fall willkommen.

Hotelreservation

Damit Sie von den Spezialpreisen profitieren, nutzen Sie für die Zimmerbuchung bitte diese E-Mail-Adressen und erwähnen bei der Buchung den Code: IHT2021

Hotel Sedartis, Thalwil: info@sedartis.ch

Hotel Alex Lake, Thalwil: Buchungslink

Hotel Belvoir, Rüschlikon: info@hotel-belvoir.ch

Hotel Ibis, Adliswil: welcome@ibiszurich.ch

Transport

Für Fahrten zwischen dem GDI Gottlieb Duttweiler Institute und dem Hotel Sedartis und dem Bahnhof Thalwil steht ein kostenloser Shuttle-Service zur Verfügung.

Ab Flughafen Zürich

Mit dem Taxi erreichen Sie das GDI und die Konferenz-Hotels in rund 45 Minuten zum Preis von etwa 100 CHF, je nach Verkehrslage. Die S-Bahn bringt Sie schnell und bequem nach Zürich und zum Bahnhof Thalwil (Online-Fahrplan).

Shuttle-Bus Thalwil – GDI

Der GDI-Shuttle-Bus fährt Sie vom Bahnhof Thalwil zum GDI. Er wartet auf der dem See zugewandten Seite des Bahnhofs. Einer unserer Mitarbeiter empfängt Sie vor Ort. Gäste des Hotels Sedartis benutzen mit Vorteil ebenfalls diesen Bus.

Fahrplan:

Donnerstag, 9. September

Bahnhof Thalwil – GDI: 09.00 – 09.45 Uhr, alle 15 Minuten

GDI – Bahnhof Thalwil: 17.30 – 19.00 Uhr, alle 15 Minuten;

19.00 – 21.00 Uhr bei Bedarf

Freitag, 10. September

Bahnhof Thalwil – GDI: 08.00 – 08.45 Uhr, alle 15 Minuten

GDI – Bahnhof Thalwil: 13.00 – 14.00 Uhr, alle 15 Minuten

Das Hotel Belvoir befindet sich in Gehdistanz zum GDI.

Gepäck

Sie können Ihr Reisegepäck gerne an der GDI-Garderobe aufbewahren.

Parkplätze

Für die Anreise mit dem Auto haben wir auf unserer Website einen Anfahrtsplan bereitgestellt. Das Parkdeck befindet sich fünf Gehminuten vom GDI entfernt an der Zürcherstrasse 4, 8803 Rüschlikon. Ein kostenfreies Ausfahrtticket erhalten Sie im GDI.

Ort

GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Partner

Netzwerkpartner

Medienpartner