Visual ETD 2022

18. Europäischer Trendtag

Simplify. Reduce. Degrow.
From Industrial Overkill to Frugal Innovation

Anmelden
960 CHF statt 1200 CHF: Jetzt mit Early-Bird-Rabatt anmelden!

Noch ein Feature mehr. Noch ein zusätzliches Gadget. Mehr ist mehr, das ist die industrielle Überfluss-Logik. Die Folgen: steigende Komplexität, steigender Ressourcenbedarf. Und eine steigende Belastung der Umwelt.

Es geht auch anders. Frugale Innovation bedeutet, mit überraschenden Ideen aus beschränkten Ressourcen mehr herauszuholen. Ärmere Länder sind darin besser, Knappheit befeuert Kreativität. Aber auch in Industrieländern wird frugale Innovation angesichts von Klimaerwärmung und instabileren Lieferketten wichtiger.

Frugalität trifft bei uns auf eine neue Denkhaltung. Verunsicherte Menschen fordern Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit. Ihr Interesse an Degrowth, Circular Economy, Considerate Consumption, Minimalismus, Lo-Tech, No-Code oder FIRE (Financial Independence, Retire Early) belegt den Wertewandel. KonsumentInnen wollen allerdings nicht «weniger», sondern «besser» – eine Suche nach System-Innovation statt Produkt-Innovation hat begonnen.

Am 18. Europäischen Trendtag des GDI diskutieren Vordenker und Unternehmer darüber,

  • wie frugale Innovation funktioniert;
  • wie Unternehmen zu frugalen Geschäftsmodellen kommen; und
  • wie sich frugale Innovation mit Einfachheit und Schönheit verbinden lässt.

 

Hashtag: #trendday2022

ReferentInnen

Die Liste der ReferentInnen wird laufend ergänzt.

hickel

Jason Hickel

Grossbritannien

Wirtschaftsanthropologe, Fellow der Royal Society of Arts und Autor. Hickels Forschungsschwerpunkte sind globale Ungleichheit, politische Ökonomie, Post-Development und ökologische Ökonomie, die auch Gegenstand seines neuesten Buches «Less is More: How Degrowth Will Save the World» sind.

Navi Radjou

Navi Radjou

USA/Frankreich/Indien

Autor (u. a. «Frugal Innovation: How To Do Better With Less» und «Jugaad Innovation», ). Als Experte für Innovation und Führung berät Radjou Führungskräfte weltweit. Er war Vizepräsident beim Forschungsunternehmen Forrester Research und wurde 2013 mit dem Thinkers50 Innovation Award ausgezeichnet.

Stefan Sagmeister

Stefan Sagmeister

USA/Österreich

Mitinhaber, Sagmeister & Walsh. Der österreichische Grafikdesigner und Typograf lebt und arbeitet in New York. Sagmeister hat CD-Cover-Designs u.a. für Lou Reed, die Rolling Stones oder David Byrne entworfen. Er wurde sechs Mal für den Grammy nominiert und gewann ihn zwei Mal. 2018 gestaltete er den österreichischen Beitrag für die Architekturbiennale Venedig und zeigte im Wiener Museum für angewandte Kunst eine Ausstellung zum Thema Schönheit.

Florian Wagner ETD 22

Florian Wagner

Deutschland

Autor («Rente mit 40: Finanzielle Freiheit und Glück durch Frugalismus») und Anhänger der FIRE-Bewegung (Financial Independence, Retire Early). Wagner studierte Wirtschaftsingenieurwesen und arbeitete danach als Projektleiter in der Automobilindustrie. In seinem Blog «Geldschnurrbart» beschreibt er seinen Weg zur finanziellen Unabhängigkeit.

lieke

Lieke van Kerkhoven

Niederlande

Mitbegründerin, FLOOW2, einem Marktplatz für Unternehmen und Organisationen zur gemeinsamen Nutzung von Geräten, Dienstleistungen, Einrichtungen, Wissen und Fähigkeiten. Van sieht unsere Top-Down-Gesellschaft immer mehr zu einer zu einer Bottom-Based-Gesellschaft, in der Zusammenarbeit, Verbindung, persönliche Verantwortung und Vertrauen Schlüsselfaktoren seien.

klotz

Leidy Klotz

USA

Associate Professor an der University of Virginia und Autor des Buches «Subtract: The Untapped Science of Less». 
Klotz erforscht, wie wir die Dinge in das verwandeln, was wir uns von ihnen wünschen. Seine Forschungsarbeiten in der Designwissenschaft sind in der «Nature» sowie «Science» erschienen, und er wurde in «The Washington Post» veröffentlicht.

Cassandra Delage

Cassandra Delage

Frankreich

Gründerin und CEO, Plast'if. Das Unternehmen erstellt für Firmen Pläne, um Kunststoffe zu reduzieren und durch plastikfreie Alternativen zu ersetzen. Zudem bietet Plast'if Unternehmen die «Zero.W-Maschine» als Werkzeug zur Abfallbekämpfung an. Kunststoffabfälle werden darin recycelt und neue Produkte direkt aus diesen Abfällen in 3D gedruckt.

Paul Benoit

Paul Benoît

Frankreich

Präsident und Mitgründer des Tech-Start-ups Qarnot. Qarnot beheizt mit der Abwärme von Servern Gebäude. Ende 2020 hat Qarnot in Frankreich 300 Sozialwohnungen, aber auch Schulen und Büros mit kostenloser Wärme und W-LAN versorgt.

Moderator

Julian Thorner

Julian Thorner

Moderator. Bis 2015 moderierte und produzierte er seine eigene tägliche News-Sendung «Noiz» beim Jugendsender Joiz. Seit 2016 ist Thorner mit seiner eigenen Show «De Samstig – mitem Julian Thorner» auf Radio SRF 3 zu hören.

Programm

Das Programm wird in Kürze veröffentlicht.

08.30 Uhr
Willkommens-Kaffee

9.00 Uhr – 17.00 Uhr
Konferenz

17.00 Uhr
Networking Apéro

Informationen

Datum

09. März 2022

Sprache

Deutsch/Englisch (Simultanübersetzung)

Programmänderungen

Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte ein Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Abmeldung

Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Bis dreissig Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie die Teilnahmegebühr zurück. Danach und bis zu fünf vollen Arbeitstagen vor dem Anlass stellen wir 75% in Rechnung, bei späteren Absagen verrechnen wir den vollen Betrag. Ein/e Ersatzteilnehmer/in ist in jedem Fall willkommen.

Hotelreservation

Damit Sie von den Spezialpreisen profitieren, nutzen Sie für die Zimmerbuchung bitte die nachstehenden E-Mail-Adressen und erwähnen bei der Buchung folgenden Code: ETD2022

Hotel Sedartis, Thalwil: info@sedartis.ch

Hotel Belvoir, Rüschlikon: info@hotel-belvoir.ch

Hotel Alex Lake Zürich, Thalwil: reservations@alexlakezurich.com

Transport

Für Fahrten zwischen dem GDI Gottlieb Duttweiler Institute und dem Hotel Sedartis Thalwil oder dem Bahnhof Thalwil steht ein kostenloser Transfer-Service zur Verfügung.

Veranstaltungsort

GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Anreise

Preise

Vollpreis: 1200 CHF

20 % Early-Bird-Rabatt bis 31. Januar 2022: 960 CHF

Preis für Start-ups: 500 CHF (Rabattcode auf Anfrage: etd(at)gdi.ch)

Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu bezahlen. Im Preis inbegriffen sind alle Speisen und Getränke. Kurzfristige Anmeldungen (später als zwei Wochen vor dem Anlass) können nur mit Kreditkarte bezahlt werden.

Anmeldung

Teilnehmer-Informationen