Bild: Lisa Bevis  Designer: Marina DeBris

16. Europäischer Trendtag

Moralkonsum: Der Aufstieg des aktivistischen Kunden

Anmelden

Bild: Lisa Bevis  Designer: Marina DeBris

Keine Diskriminierungen. Keine Kinderarbeit. Keine Waldrodungen. Kein Fleisch. Kein 5G. Konsumenten und Bürgerinnen sind kritisch geworden. Und ihre Kaufentscheidungen beruhen zunehmend auf Überzeugungen und Haltungen. Die Moral kommt heute vor dem Fressen.

Dadurch stehen Unternehmen unter Beobachtung. Reichte für den Erfolg noch vor kurzem ein gutes Produkt, wird heute ein korrektes Verhalten erwartet. Firmen müssen sorgfältiger handeln und eindeutiger Stellung beziehen denn je. Sonst drohen Protest und Boykott.

Doch wie funktioniert dieser neue Moralkonsum? Wie gehen wir damit um? Wo steht der neue Aktivismus in fünf Jahren? – Diese und viele weitere Fragen werden am Trendtag diskutiert.

  • Talkin' 'bout my generation: Fridays for Future, Flugscham und Veganismus prägen das Bild der Jungen. Sie bringen den Zeitgeistwandel von den Sozialen Medien zurück auf die Strasse.
  • Aktivismus: Von Frauen-Demo bis Bankenbesetzung – so viel öffentliches Engagement gab es schon lange nicht mehr. Das sind die Hintergründe.
  • Asien: Versace, Dolce & Gabbana, Givenchy, Gucci und viele weitere Fashion- und Luxury-Brands haben unlängst den Zorn Chinas auf sich gezogen. Hier liegen die Stolpersteine.
  • Reality Hacking: Propaganda und Verschwörungstheorien schaffen multiple Realitäten. Jeder kann sich seine eigene Wirklichkeit konstruieren. Darum ist das für Anbieter wichtig.

 

Hashtag der Konferenz: #trendday2020

960 CHF (statt 1200 CHF) für Early-Birds bis 16. Dezember!
Referenten
Rushkoff

Douglas Rushkoff

Autor; Filmemacher; Professor für Medientheorie und digitale Ökonomie, City University of New York. Rushkoff wird vom MIT als einer der «zehn einflussreichsten Intellektuellen» unserer Zeit gelistet. Der Medientheoretiker ist mehrfacher Bestsellerautor (u.a. «Team Human») und als Tech-Kommentator für diverse Medien (u.a. «CNN») tätig. Rushkoff wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet.

Priscillia Ludosky

Priscillia Ludosky

Mitbegründerin der Gelbwestenbewegung («Mouvement des Gilets jaunes»). Ludosky veröffentlichte im Mai 2018 eine über eine Million mal unterzeichnete Online-Petition. Darin forderte sie eine Senkung der Steuern auf Güter des allgemeinen Bedarfs sowie der Renten und Gehälter von hohen Beamten. Mit ihren Forderungen löste Ludosky frankreichweit eine Protestwelle gegen das Verhalten von Regierung und Eliten aus.

Bas van Abel

Bas van Abel

Gründer und non-executive board member, Fairphone. Van Abel ist preisgekrönter Sozialunternehmer (u.a. Ashoka Fellow, Deutscher Umweltpreis 2016), Designer (u.a. Dutch Design Awards) und Innovator (u.a. Greentec Award). Mit Fairphone will van Abel Smartphones unter fairen Bedingungen herstellen lassen und dabei die Lieferketten von Rohstoffen und Arbeitsbedingungen transparent gestalten.

Helen Job

Helen Job

Head of Insight, TCO London. Job arbeitet seit über 20 Jahren als Brand-Expertin und Zukunftsforscherin. Sie unterstützt Unternehmen bei der Analyse des Kundenverhaltens, um Trends und Gegentrends zu erkennen und diese richtig zu nutzen. Kürzlich wurde Job von der Marketer-Plattform «The Drum» zu einer der 50 besten Sprecherinnen Grossbritanniens gekürt.

Kaiser Kuo

Kaiser Kuo

Mitbegründer und Host des Sinica Podcasts, dem führenden englischsprachigen Podcast über aktuelle Themen in China. Ausserdem war Kuo als Director of International Communications für Baidu tätig, Chinas führende Suchmaschine. Kuo ist Experte für Politik, internationalen Beziehungen und Technologie in China. Er ist Mitgründer der ersten chinesischen Heavy-Metal-Band Tang Dynasty.

Adam Harvey

Adam Harvey

Forscher und Künstler mit Sitz in Berlin. Harvey fokussiert sich auf Maschinelles Sehen, Privatsphäre und Überwachung. Bisherige Projekte in Bezug auf Überwachung sind CV Dazzle (Tarnmuster gegen Gesichtserkennung), die Anti-Dronen-Burka (Schutz vor Wärmekameras), SkyLift (Gerät zur Vortäuschung von Geo-Daten) und MegaPixels (Projekt zur Untersuchung von Datensätzen aus der Gesichtserkennung). Harveys Arbeit wurde in den Medien umfassend thematisiert, einschliesslich BBC, «Spiegel», «Washington Post» oder «New York Times».

Jacquelien Stekelenburg

Jacquelien van Stekelenburg

Professorin für sozialen Wandel und Konflikt, Forschungsdirektorin im Soziologie-Departement der Vrije Universiteit Amsterdam. Van Stekelenburgs Foschungsschwerpunkte  liegen bei der Protestbeteiligung und der gesellschaftlichen Polarisierung. So untersucht sie etwa die Protestmobilisierung in Berufsgruppen, in denen es eigentlich keine Proteste gibt (z.B. Militär) oder Proteste unter starker Repression (z.B. im Iran).

Isaac Thomas

Isaac Thomas

CEO, VeganNation. Einen gesunden Planeten und einen gesunden Lebensstil zu fördern, bestimmt seit bald 20 Jahren Thomas’ unternehmerische Tätigkeiten. Seine Vision mit VeganNation: Die globale vegane Gemeinschaft durch die Nutzung von Technologien wie Blockchain oder KI und über ein eigenes Wirtschaftssystem näher zusammenzubringen.

David Bosshart

David Bosshart

Dr. David Bosshart ist CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft. Der promovierte Philosoph ist Autor zahlreicher internationaler Publikationen und weltweit tätiger Referent. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Zukunft des Konsums, der gesellschaftliche Wandel, Digitalisierung (Mensch-Maschine), Management und Kultur, Globalisierung und politische Philosophie.

Moderator

Julian Thorner

Julian Thorner

Moderator. Bis 2015 moderierte und produzierte er seine eigene tägliche News-Sendung «Noiz» beim Jugendsender Joiz. Seit 2016 ist Thorner mit seiner eigenen Show «De Samstig – mitem Julian Thorner» auf Radio SRF 3 zu hören.

Programm

08.30
Willkommens-Kaffee

09.00
David Bosshart (CH), CEO, Gottlieb Duttweiler Institut
Moralkonsum: Der Aufstieg des aktivistischen Kunden

Douglas Rushkoff (US), Medientheoretiker und Bestseller-Autor («Team Human»)

10.30
Pause

11.00
Jacquelien van Stekelenburg (NL), Professorin für sozialen Wandel und Konflikt, Vrije Universiteit Amsterdam
Eine Welt in Unruhe: Die Mechanismen des Protests

Adam Harvey (DE), Forscher und Künstler
Camouflage im 21. Jahrhunderts: Wie Mode Überwachung untergraben kann

Ein Gespräch mit
Priscillia Ludosky (FR), eine Mitbegründerin der Gelbwestenbewegung («Mouvement des gilets jaunes»)

12.15
Networking-Lunch

13.45
Helen Job (GB), Head of Insight, TCO London
Markenaktivismus: Warum gute Absichten nicht ausreichen

Bas van Abel (NL), Gründer und non-executive Board Member, Fairphone
Do the right thing: Ein Blick auf die dunkle Seite von Produkten

Isaac Thomas (IL), CEO und Gründer, VeganNation

15.15
Pause

15.45
Referent wird in Kürze bekannt gegeben

Kaiser Kuo (US), Mitbegründer und Host, Sinica Podcast

17.00
Networking Apéro

Preise

Vollpreis: 1200 CHF

20 % Early-Bird-Rabatt bis 16. Dezember 2019: 960 CHF

10 % Early-Bird-Rabatt bis 31. Januar 2020: 1080 CHF

Preis für Start-ups: 450 CHF (Rabattcode auf Anfrage: etd(at)gdi.ch)

Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu bezahlen. Im Preis inbegriffen sind alle Speisen und Getränke. Kurzfristige Anmeldungen (später als zwei Wochen vor dem Anlass) können nur mit Kreditkarte bezahlt werden.

Informationen

Datum

11. März 2020

Sprache

Deutsch/Englisch (Simultanübersetzung)

Programmänderungen

Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte ein Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Abmeldung

Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Bis dreissig Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie die Teilnahmegebühr zurück. Danach und bis zu fünf vollen Arbeitstagen vor dem Anlass stellen wir 75% in Rechnung, bei späteren Absagen verrechnen wir den vollen Betrag. Ein/e Ersatzteilnehmer/in ist in jedem Fall willkommen.

Hotelreservation

Damit Sie von den Spezialpreisen profitieren, nutzen Sie für die Zimmerbuchung bitte die nachstehenden E-Mail-Adressen und erwähnen bei der Buchung folgenden Code: ETD2020

Hotel Sedartis, Thalwil: info@sedartis.ch

Hotel Belvoir, Rüschlikon: info@hotel-belvoir.ch

Hotel Alex Lake Zürich, Thalwil: reservations@alexlakezurich.com

Transport

Für Fahrten zwischen dem GDI Gottlieb Duttweiler Institute und dem Hotel Sedartis Thalwil oder dem Bahnhof Thalwil steht ein kostenloser Transfer-Service zur Verfügung.

Veranstaltungsort

Adresse

GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Partner

Medienpartner

 

 

Anmeldung

Teilnehmer-Informationen