Camilla Pang: «Machen Sie weiter, es wird sich lohnen»

Die britische Forscherin Camilla Pang stellt vermeintlich etablierte Normen in Frage. Sie ist Doktor der Bioinformatik – und Autistin. Am 10. März 2021 erklärt Pang am GDI-Trendtag, warum das gut ist.

Sie werde die Menschen nie vollkommen verstehen, und sie wolle es womöglich auch gar nicht anders, sagt die britische Forscherin und Autorin Camilla Pang. Pang ist Autistin, sieht diese Störung aber als Vorteil: «Mein Autismus hat mich immun gegen Gruppendruck gemacht.» Als  Doktor der Bioinformatik untersucht sie, «wie die menschliche Psychologie jenseits der Norm mäandern» könne.

Ihre Andersartigkeit hat Pang für schwierige Zeiten gelehrt: «Machen Sie weiter, es wird sich lohnen.» Und falls das System einen herausfordert? «Das ist nur eine Erinnerung daran, dass Sie dafür gebaut sind, ein neues System zu erschaffen.»

Mit ihrem Buch «Explaining Humans: What Science Can Teach Us about Life, Love and Relationships» verfasste Pang die «Anleitung, nach der ich immer gesucht hatte, um das menschliche Verhalten zu verstehen». Die Forscherin verbindet Biologie und Chemie mit Ökonomie, um unsere Welt zu erklären. «Ich sehe da Parallelen. Ich sehe das für mich Offensichtliche: Alles ist Teil des Gleichen, aber in unterschiedlichen Ausprägungen.»

Das Buch gewann den Naturwissenschaftspreis der Royal Society und wurde vom «Guardian» als eines der besten Naturwissenschaftsbücher 2020 ausgezeichnet. Im Video erklärt Camilla Pang, wie sie das Buch «unabsichtlich» schrieb:

Pang forscht heute für eine Pharmafirma und hilft als Freiwillige am Abend und an den Wochenenden an ihrer ehemaligen Uni in der Covid-19-Forschung aus.