Heiko Fischer

Food for Thought 2.12

Von Human Resources zu Resourceful Humans: Warum man die Personalabteilung besser abschafft

Von Human Resources zu Resourceful Humans: Warum man die Personalabteilung besser abschafft

Ein Tischgespräch mit Heiko Fischer

Fach- und Führungskräftemangel, Kampf um Talente, demografischer Wandel: Je umkämpfter der Markt, desto wichtiger wird die Entwicklung des Humankapitals. Wie sieht die Zukunft von Human Resource Management aus? Heiko Fischer entwirft eine radikale Alternative zur herkömmlichen Personalarbeit. Wer in Zukunft Erfolg haben will, braucht eine Organisation, in der Menschen ihre Ressourcen selber managen, neue Produkte entwickeln und verkaufen – aber keine Personalabteilung, die Prozesse optimiert und Mitarbeiter administriert.

Fischers Thesen sind zurzeit in aller Munde, sein Vortrag an der TEDxKöln hat die Branche aufgerüttelt:

Am Food for Thought 2.12 wird Heiko Fischer seine Erfahrungen mit dem von ihm entwickelten Resourceful-Humans-Ansatz vortragen und mit Beispielen belegen. Wir freuen uns darauf, Sie zu gewohnter Gastlichkeit am GDI zu begrüssen!

Programm

ab 18.00
Begrüssungsdrink

18.30
Veranstaltungsbeginn

  • Begrüssung durch Karin Frick, Head of Research des GDI Gottlieb Duttweiler Institute, danach Vorspeise, gefolgt vom Referat von Heiko Fischer.
  • Anschliessend Hauptgang und Dessert

ca. 22.00
Veranstaltungsende

Informationen

Datum
6. Juni 2012

Preise
1 Teilnehmer CHF 240.–
ab 2 Teilnehmern je CHF 205.–

Veranstaltungsort
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Weiteres
Sprache

Deutsch

Teilnahmegebühr
Der Preis beinhaltet Getränke und Speisen (inkl. MWSt). Die Teilnahmegebühr ist spätestens 14 Tage im Voraus zu bezahlen. Bei späteren Anmeldungen benötigen wir eine gültige Kreditkartennummer.

Abmeldungen
Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Die Teilnahmegebühr wird Ihnen bis fünf volle Arbeitstage vor Anlass zurückerstattet, danach müssen wir Ihnen den ganzen Betrag belasten. Ein Ersatzteilnehmer ist willkommen.

Programmänderungen
Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte der Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.