Matthias Sutter

Food for Thought 1.13

Teams gewinnen: warum Sie mit Kooperation besser führen.

Teams gewinnen: warum Sie mit Kooperation besser führen.

Ein Tischgespräch mit Professor Matthias Sutter.

Machtspiele, Egokriege, Tyrannei: Unser Arbeitsalltag gleicht häufig einem Dschungelkampf. Hier gilt das Recht des Stärkeren, hier herrscht allseitige Kompetition mit dem Ziel, den eigenen Nutzen zu maximieren. Dabei gäbe es Alternativen. Wir sind keine rein kalten, rationalen Akteure. Wir denken bei unseren Entscheidungen nicht immer nur an Nutzenmaximierung. Und wir kennen andere Wege zum Erfolg als den Wettstreit.

All dies belegt mit seiner Forschungsarbeit der Verhaltensökonom Matthias Sutter. Sutter weist nach, dass bei menschlichen Entscheidungen auch Faktoren zählen wie Fairness, Emotionen wie Ärger oder das Bestreben, sein Gesicht zu wahren. Der als «österreichischer Forscher des Jahres» nominierte Wissenschafter zeigt zudem, wie immer mehr Menschen in Unternehmen Erfolge erzielen, weil sie mit Kooperation führen.

Am GDI erklärt Matthias Sutter auf Basis seiner empirischen Forschung, was Kooperation für die erfolgreiche Führung von Gruppen bedeutet. Für Chefs, Unternehmerinnen und Politiker ist das Pflichtstoff – ebenso für Familienoberhaupte. Denn wer in Zukunft Erfolg haben will, muss die Kooperation ebenso beherrschen wie die Kompetition.

Anmelden

Programm

18.00
Begrüssungsdrink

18.30
Begrüssung
Karin Frick | Head of Research des GDI Gottlieb Duttweiler Institute

Vorspeise

«Teams gewinnen: Warum Sie mit Kooperation besser führen»
Matthias Sutter

Hauptgang

Networking mit dem Referenten und Gästen beim Dessert

22.00
Veranstaltungsende

Referenten
Matthias Sutter

Matthias Sutter

Director at the Max Planck Institute for Research on Collective Goods, Professor of Experimental Economics at the Universities of Innsbruck and Cologne. Sutter is one of Europe’s most well-known researchers on the subject. His research focuses heavily on group decision making and the question of how economic decision-making behaviour changes in adolescence.

Informationen

Datum
6. Februar 2013

Preise
1 Teilnehmer CHF 240.-
ab 2 Teilnehmern je CHF 205.–

Veranstaltungsort
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Weiteres
Sprache
Deutsch

Teilnahmegebühr
Der Preis beinhaltet Getränke und Speisen (inkl. MWSt). Die Teilnahmegebühr ist spätestens 14 Tage im Voraus zu bezahlen. Bei späteren Anmeldungen benötigen wir eine gültige Kreditkartennummer.

Abmeldungen
Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Die Teilnahmegebühr wird Ihnen bis fünf volle Arbeitstage vor Anlass zurückerstattet, danach müssen wir Ihnen den ganzen Betrag belasten. Ein Ersatzteilnehmer ist willkommen.

Programmänderungen
Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte der Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.