Food for Thought

Food for Thought 1.09

Ein Tischgespräch mit Prof. Konrad Paul Liessmann

Ein Tischgespräch mit Prof. Konrad Paul Liessmann

Werden wir dümmer? Zwar wissen wir unbestritten immer mehr, die elektronischen Medien mit ihren neuen Möglichkeiten der Datenverarbeitung schaufeln uns täglich Terabytes an Informationen heran, das Internet gilt als Demokratisierer von Wissen und Bildung.

Doch verbessert die Informationsschwemme unseren Wissensstand tatsächlich? Immerhin u¨berfordern die grossen Datenmengen Zahlreiche unter uns, kaum jemand vermag noch, das Relevante zu extrahieren. Vielmehr triumphieren zusammenhangsloses Faktenwissen und unterhaltsame Kuriosa u¨ber Verstehen und Einordnung: Unterricht verkommt zur Quizshow, Manager verlassen sich auf Executive Summaries. Statt Kontext stiftet die Informationstechnologie oft Konfusion. Wie weiter?

Am Food for Thought 1.09 zeigt der Philosoph und Zeitdiagnostiker Konrad Paul Liessmann, wohin sich Bildung und Wissen entwickeln.

Programm

18.00
Begrüssungsapéro

18.15
Eröffnungsrede von David Bosshart, CEO

18.20
Vorspeise gefolgt vom Tischgespräch mit Prof. Liessmann

20.00 bis ca. 22.00
Hauptgang und Dessert

Informationen

Datum
2. April 2009

Preise
1 Teilnehmer CHF 240.-
ab 2 Teilnehmer je CHF 205.-

Veranstaltungsort
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Weiteres
Sprache

Deutsch

Anmeldung
Eliane Reust, eliane.reust(at)gdi.ch, Telefon +41 44 724 62 06

Teilnahmegebühr
Der Preis beinhaltet Apéro, Vortrag und 3-Gang-Dinner mit Getränken und Wein (inkl. MwSt.). Die Teilnahmegebühr ist bis 14 Tage im Voraus zu bezahlen. Bei späteren Anmeldungen ist eine gültige Kreditkartennummer anzugeben.

Abmeldungen
Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Bis fünf volle Arbeitstage vor Anlass wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet, danach müssen wir Ihnen den vollen Betrag belasten. Ein Ersatzteilnehmer ist willkommen.

Programmänderungen
Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte der Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.