Microliving

Studienpräsentation «Microliving»

Urbanes Wohnen im 21. Jahrhundert

Die Welt verändert sich, und damit auch die Art und Weise, wie wir in Zukunft eines unserer primären Grundbedürfnisse befriedigen werden – das Wohnen. Zwei Phänomene, die mit diesem Wandel zusammenhängen, stechen hervor: das Microliving und die Singularisierung des Wohnens. Denn während die durchschnittliche Wohnfläche in urbanen Gebieten leicht zurückgeht, nimmt die Anzahl an Alleinwohnenden weiter zu.

Eine neue Frage stellt sich: Wie wird Wohnen in einer Welt aussehen, in welcher deren Bewohner immer zahlreicher, urbaner, erlebnishungriger, besitzmüder, mobiler und individueller werden und sich Lebensläufe in immer kürzeren Abschnitten einschneidenden Veränderungen stellen müssen?

Antworten liefert die neue GDI-Studie «Microliving – Urbanes Wohnen im 21. Jahrhundert», die wir am Mittwoch, 28. März 2018 von 9 bis 11 Uhr im Gottlieb Duttweiler Institut vorstellen.
GDI-Researcher und Studienautor Stefan Breit diskutiert die Studienresultate mit Markus Kellermüller, CEO iLive (Schweiz) AG und weiteren Gästen.

Die Veranstaltung wird moderiert von Marta Kwiatkowski, Senior Researcher und Deputy Head Think Tank am GDI.

Referenten

Markus Kellermüller

Markus Kellermüller ist CEO der iLive (Schweiz) AG. Er möchte mit dieser Studie zu einer lebendigen Diskussion über die Zukunft des Wohnens beitragen und somit die Schweizer Wohnlandschaft aktiv mitgestalten.

Marie Glaser

Kulturwissenschaftlerin und Leiterin des ETH Wohnforums – ETH CASE. Glaser leitet Forschungsprojekte und unterrichtet als Dozentin am Departement Architektur. Sie arbeitet, publiziert und lehrt zu den Themen Wohnen und Armut, Integration, Hausbiografien, Wohnbau und soziale Nachhaltigkeit in der Quartierentwicklung.

Stefan Breit

Researcher

Stefan Breit ist Researcher am GDI Gottlieb Duttweiler Institut und analysiert gesellschaftliche, wirtschaftliche und technologische Veränderungen mit den Schwerpunkten Wohnen, Infrastruktur und Umwelt.

Marta Kwiatkowski Schenk

Senior Researcher, Deputy Head Think Tank

Marta Kwiatkowski Schenk ist Senior Researcher und Deputy Head Think Tank am Gottlieb Duttweiler Institut. Sie analysiert gesellschaftliche, wirtschaftliche sowie technologische Veränderungen.

Programm

09:00
Willkommens-Kaffee

09:30
Begrüssung
Karin Frick, Head Think Tank, GDI Gottlieb Duttweiler Institute

09:40
Studienpräsentation: Microliving – Urbanes Wohnen im 21. Jahrhundert
Stefan Breit, Researcher, GDI Gottlieb Duttweiler Institute

10:10
Podiumsdiskussion
    •    Markus Kellermüller, CEO iLive (Schweiz) AG
    •    Stefan Breit, Researcher GDI Gottlieb Duttweiler Institute
    •    Marie Glaser, Leiterin ETH Wohnforum

10.45
Ausklang und Apéro

Informationen

Datum
28. März 2018

Preise
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Platzzahl ist beschränkt.

Veranstaltungsort
GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Weiteres
Sprache

Deutsch

Programmänderungen Änderungen bleiben vorbehalten.
Abmeldung Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab.