Academy
-

Academy of Behavioral Economics

How to Design High Performance Institutions

How to Design High Performance Institutions

Lange glaubte die Wirtschaftswissenschaft, der Mensch verhalte sich rational. Ein Irrtum, wie die verhaltensökonomische Forschung der vergangenen 30 Jahre eindrucksvoll gezeigt hat: Menschen handeln oft irrational. Und zwar so systematisch, dass das ihr Verhalten prognostizierbar wird.

Die Erkenntnisse der Verhaltensökonomie revolutionieren auch die Wirtschaft. Wer die richtigen Lehren aus typischen Verhaltensmustern zieht, erzielt daraus einen strategischen Vorteil für seine Organisation.

Der zweitägige Workshop «How to Design High Performance Institutions» gibt Entscheidern, Denkern und Beratern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Einblick in die Rolle des nur beschränkt rationalen menschlichen Verhaltens. Dank Impulsreferaten der weltweit führenden Verhaltensökonomen Ernst Fehr, Armin Falk, Matthias Sutter und Jean-Robert Tyran lernen die Teilnehmenden, wie sie die Erkenntnisse der Verhaltensökonomie in ihren eigenen Entscheidungen anwenden können.

Die Teilnehmer erhalten die Chance die fachliche Konfrontation unter den Professoren zu kontroversen Themen wie «Moral und Märkte» direkt mitzuerleben und geniessen die Möglichkeit des gegenseitigen Austauschs mit den Spezialisten.

Drei Gründe für eine Teilnahme:

1. Die einflussreichsten Ökonomen aus dem deutsch-sprachigen Raum präsentieren Ihnen in einzigartigem Rahmen ihre aktuellsten Forschungsergebnisse
2. Als Teilnehmer machen Sie einen Selbsttest und erhalten dessen Auswertung zu Ihren persönlichen verhaltensökonomischen Präferenzen, wie beispielsweise Geduld, Risiko oder Altruismus
3. Sie lernen, wie sich menschliches Verhalten einfach, schnell und effektiv verändern lässt.

Programm

Donnerstag, 5. Februar 2015

14.00
BEHAVIORAL ECONOMICS BASICS

Katja Stauber
Tagesmoderation

David Bosshart
Begrüssung

Gerhard Fehr
Einführung in die Verhaltensökonomie

Prof. Jean-Robert Tyran
Auswirkungen von Verlustaversion und Selbstüberschätzung bei Management-Entscheidungen

Prof. Matthias Sutter
Die Abneigung von Frauen gegenüber Wettbewerb und deren Auswirkungen auf Diversity in Unternehmen

16.20
Pause

16.50
Pause

16.50
MORAL & MÄRKTE – EIN WIDERSPRUCH

Prof. Matthias Sutter
Marktdesign und moralisches Verhalten

Prof. Ernst Fehr
Märkte und Fairness: (K)ein Widerspruch?

Podium mit Ernst Fehr, Matthias Sutter und Jean-Robert Tyran
Ehrlichkeit als soziale Norm. Voraussetzungen für eine funktionierende soziale Marktwirtschaft
Moderation: Katja Stauber

18.45
Pause

19.30
Abendessen mit Key Note von Prof. Ernst Fehr
Ethik, unternehmerische Anreize und Unternehmenskultur – verändern Sie nicht Ihre Mitarbeitenden, sondern verändern Sie deren Verhalten

 

Freitag, 6. Februar 2015

08.00
Begrüssungskaffee

08.30
RELATIONSHIPS & MARKETS

Prof. Dr. Helga Fehr-Duda
How to introduce social norms with incentives

Marcus Veit
Verhalten von Bürgern im Spannungsfeld sozialer Normen am Beispiel des Litterings in der Schweiz

Podium mit Matthias Sutter, Helga Fehr-Duda, Sibyl Anwander, Nora Steimer, Marcus Veit und Alois Gmür
Soziale Normen und Littering
Moderation: Katja Stauber

12.10
Netzwerklunch

13.45
THE POWER OF NUDGES

Prof. Armin Falk
Wie sanfte Stupser (Nudges) Verhaltensänderungsprozesse beschleunigen können

Alberto Alemanno
Best of Nudges: Beispiele wie menschliches Verhalten einfach, schnell und effektiv verändert werden kann

Podium mit Jean-Robert Tyran, Armin Falk, Matthias Sutter, Alberto Alemanno und Helga Fehr-Duda
Man kann nicht nicht manipulieren: Ethik und Effizienz im Widerspruch?

15:15
Pause

15.45
Prof. Matthias Sutter
Ausblick in die Zukunft: Geduld als einer der wichtigsten Erfolgstreiber – Implikationen für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft

Karin Frick
In Control and Out of Control – Trendübersicht über neue Führungsinstrumente

17.00
Ausklang bei gemeinsamem Abschlussapéro

Änderungen zu Programm und Referenten vorbehalten

Referenten
Ernst Fehr

Ernst Fehr

Professor der Mikroökonomik und experimentellen Wirtschaftsforschung. Fehr ist Direktor des Instituts für Volkswirtschaftslehre der Universität Zürich und Verwaltungsrat von FehrAdvice & Partners. Der «einflussreichste Schweizer Ökonom» (NZZ) ist Träger des Gottlieb Duttweiler Preises 2013.

Armin Falk

Armin Falk

Professor für Volkswirtschaftslehre und Direktor des Centers for Economics and Neuroscience sowie des Labors für Experimentelle Wirtschaftsforschung an der Universität Bonn. Falk studierte Volkswirtschaftslehre, Philosophie und Geschichte und promovierte 1998 bei Ernst Fehr (Universität Zürich), wo er 2003 auch habilitierte.

Matthias Sutter

Matthias Sutter

Direktor am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Professor für experimentelle Ökonomie an den Universitäten Köln und Innsbruck. Sutter gehört in Europa zu den bekanntesten Wissenschaftlern des Fachs. Er forscht schwergewichtig zu Gruppenentscheidungen und zur Frage, wie sich ökonomisches Entscheidungsverhalten im Jugendalter verändert.

Sylvia Dellantonio

Sylvia Dellantonio

Studierte Betriebswirtin. Dellantonio war fünf Jahre lang Geschäftsführerin der «Die Presse» Digital GmbH & Co KG, bevor sie im Oktober 2010 die Leitung des grössten Online Markplatzes Österreichs, «willhaben.at», übernahm.

Jean Robert Tyran

Jean-Robert Tyran

Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien sowie Direktor des Wiener Zentrums für Experimentelle Wirtschaftsforschung. Er forscht zur Frage, wie beschränkte Rationalität und soziale Präferenzen Wirtschaft, Gesellschaft und Staat beeinflussen – und umgekehrt.

Nora Steimer

Nora Steimer

Absolventin des Master of Science Psychologie der Universität Zürich. Im Studium beschäftigte sie sich hauptsächlich mit Sozial- und Umweltpsychologie. Zudem hat Frau Steiner an der BAFU-Studie «Littering kostet – fraktionsspezifische Reinigungskosten durch Littering in der Schweiz» mitgearbeitet. Seit 2012 ist sie Geschäftsführerin der IGSU.

Sibyl Anwander

Sibyl Anwander

Seit über 10 Jahren verantwortlich für den Bereich Wirtschaftspolitik/Nachhaltigkeit beim Grossverteiler Coop. Anwand ist heute Bankrätin der Basler Kantonalbank, ehrenamtliches Mitglied der Geschäftsleitung des Konsumentenforums sowie selbstständige Beraterin im Bereich Nachhaltigkeit.

Alberto Alemanno

Alberto Alemanno

Professor für Recht an der Ecole des Hautes Etudes Commerciales Paris und der New York University School of Law. Alemanno ist ein international führender Experte und Berater für Europäisches Recht und Politik. Sein aktuelles Buch heisst «Nudging and the Law – What Can EU Law Learn From Behavioural Sciences?».

Rema Hanna

Rema Hanna

Associate Professor of Public Policy an der Harvard Kennedy School. In ihrer Forschung versucht sie einerseits mithilfe von Feldexperimenten zu verstehen, wie der öffentliche Dienst in Entwicklungsländern verbessert werden kann. Andererseits untersucht sie die Auswirkungen von Umweltpolitik auf arme Haushalte in Entwicklungsländern.

Gerhard Fehr

Gerhard Fehr

CEO und Executive Behavioral Designer bei FehrAdvice & Partners. In seinen Funktionen berät Fehr Politiker, Verwaltungs- und Aufsichtsräte, CEOs und Top-Manager grosser Unternehmen. Seine Mission ist es, Unternehmen und die Politik experimentierfähig zu machen. Fehr ist Absolvent der Universität Wien in Betriebswissenschaftslehre und hat mehr als 10 Jahre Managementerfahrung.

Informationen

Datum
5. Februar - 6. Februar 2015

Preise
CHF 4’150.-

Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu bezahlen. Im Preis inbegriffen sind alle Speisen und Getränke (inkl. MWSt), exkl. Übernachtung. Kurzfristige Anmeldungen (später als zwei Wochen vor dem Anlass) können nur mit Kreditkarte bezahlt werden.

Veranstaltungsort
GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Weiteres
Sprache

Deutsch und Englisch