62. IHT
-

62. Internationale Handelstagung

Radical Retail: Die zehn grössten Herausforderungen für die Zukunft

Radical Retail: Die zehn grössten Herausforderungen für die Zukunft

Täglich entstehen neue Geschäftsmodelle, bemerken tun wir sie meist erst sehr spät. Wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass Amazon, Apple, Facebook und Google, einst «in der Garage gegründet»,die Handelswelt auf den Kopf stellen würden? Die Startups von heute sind die Game-Changer von morgen.

Die neuen Spieler schreiben neue Spielregeln für neue Spiele – wer gewinnen will, muss sie mitschreiben. Nachhaltigkeit wird zum selbstverständlichen Hygienefaktor. Und die Digitale Revolution erschafft eine Welt zwischen Do-it-yourself-Kultur, Private-Shopping-Clubs und rasant wachsendem E-Commerce. Es ist offensichtlich: Der Handel steht heute vor Umbrüchen, wie er sie seit Jahrzehnten nicht mehr erlebt hat.

Wie also weiter? Wer sind die Game-Changer? Und ist «small» wirklich «the new big»? Wie werden wir morgen konsumieren? Weitermachen wie bisher bringt nichts, Flickwerk-Strategien ebenso wenig, selbst ein bloßes «Reset» reicht nicht mehr aus.

An der 62. Internationalen Handelstagung beschreiben wir die zehn grössten Herausforderungen und wie wir sie am besten angehen. Wir präsentieren neue Konzepte, internationale Newcomer und spannende Vordenker. Und wir stellen etablierte Händler vor, die quer gedacht haben und erfolgreich neue Wege gehen.

Programm

Tag 1: Donnerstag, 6. September 2012, 10.00 –18.30 Uhr

09.30
Willkommenskaffee

10.00
Challenge I: Radical shift – new retail in the glocal economy
    •    David Bosshart (CH)
    •    Warum Kreativität Geld schlägt. Surviving the Übertech-Economy
    •    Daniel Altman (US)
    •    Wirtschaftsprognosen für übermorgen: Diese Trends definieren die Weltwirtschaft neu

Challenge II : Radical branding – building connections, that last
    •    Robert Brozin (ZA)
    •    Building a brand with personality
    •    Christoph Bründl (A)
    •    Erlebnis Marke – offline inszeniert

12.45
Lunch

14.00
Challenge III : Radical sustainability – creating prosperity through good business
    •    Götz Rehn (D)
    •    Auf dem Weg zur vierten Dimension
    •    Andrew Merritt & Paul Smyth (UK))
    •    Creative entrepreneurship for sustainable retail
    •    Catherine Conway (UK)
    •    From radical idea to reality – how we are challenging the rules of retail
    •    Robert Rudnick, Martin Elwert (D)
    •    Closing the circle with direct trade – how consumers care about producers
    •    Kate Bull (UK)
    •    Cooperative franchise – how to expand a business ethically

15.30
Break

16.00
Challenge IV: Radical adaptability – staying big in times of change
    •    Phillippe Houzé (F)
    •    Permanent creativity. How to adapt to faster changes
    •    Gerhard Drexel (A)
    •    «Change the script» statt «Business as usual»

Challenge V: Radical disintermediation – manufacturers connect or lose!
    •    Urs Riedener (CH)
    •    New consumer needs – new markets

17.45
Summary 1st Day
    •    David Bosshart (CH)

18.15
Networking & Lounge

ab 18.30
Shuttle transfer
zu den Hotels und zum Bahnhof Thalwil

 

Tag 2: Freitag, 7. September 2012, 09.00 – 15.00 Uhr

09.00
Challenge VI: Radical reinvention – more than a reset
    •    Simonetta Carbonaro (D/S)
    •    Transform or die. Time for turnaround

Challenge VII : Radical connection – pop up your business
    •    Caroline Drucker (D/US)
    •    Bottoms Up! How Small Businesses are Crafting the New Economy
    •    Russ Miller (US)
    •    Pop-up retail. Trend or fad?

10.15
Break


10.45
Challenge VIII : Radical price – towards a new dynamic
    •    Oliver Hinz (D)
    •    Innovative pricing – online and offline

Challenge IX: Radical holism – relations beyond marketing
    •    Simona Scarpaleggia (CH)
    •    Values. The IKEA way to radical retail
    •    Petra Schäfer (D)
    •    Unser Integrationsmarketing – die nachhaltige Gestaltung der Kundenbeziehung

12.15
Lunch

13.30
Challenge X: Radical technology – shift your business model
    •    Eric Tholomé (CH)
    •    The future of commerce, as seen by Google
    •    Max Wittrock (D)
    •    How to scale a mass customization business

14.30
Closing
    •    David Bosshart (CH)

ab 15.00
Shuttle transfer
zum Bahnhof Thalwil

 

 

 

 

Referenten
Daniel Altmann

Daniel Altman

Daniel Altman ist Direktor «Thought Leadership» des Beratungsunternehmens Dalberg Global Development Advisors sowie Präsident der North Yard Economics, einem gemeinnützigen Beratungsunternehmen für Entwicklungsländer. Der Autor zahlreicher Bücher unterrichtet an der Stern School of Business.

Robert Brozin

Robert Brozin

Gründer von Nando’s Restaurants. Die Kette hat sich nicht nur mit provokativen Fernsehwerbungen einen Namen gemacht. Das südafrikanische Unternehmen operiert weltweit in 35 Ländern mit über 1000 Restaurants.

Christoph Bründl

Christoph Bründl

CEO des Familienunternehmens Intersport Bründl, das er nach Business-Studienzeiten in Linz und Miami übernahm. Der leidenschaftliche Unternehmer investiert in emotionale Kundenansprache und Shop-Aura. Der Flagship-Store in Kaprun gewann den EuroShop Retail Award 2010.

Kate Bull

Kate Bull

Mitbegründerin von The People’s Supermarket in London, einem Genossenschafts-Supermarkt, der den Kunden gehört. Bull ist Handelsexpertin und leitet die Beratungsfirma CTWB Ltd. Zu ihren Kunden zählen etablierte und junge Marken wie auch Social-Economy-Unternehmen.

Simonetta Carbonaro

Simonetta Carbonaro

Expertin für Konsumentenpsychologie, Strategisches Marketing und Design Management. Carbonaro erforscht Ethos und Verhalten von Kunden und macht Konsumprognosen. Die Professorin (University of Borås, SWE) ist Partnerin der deutschen Beratungsfirma Realise.

Catherine Conway

Catherine Conway

Social Entrepreneur und Gründerin von Unpackaged. Mit einem Handelskonzept, das auf der Idee des «refill» beruht, denkt Unpackaged die Kundenerfahrung neu und möchte zu einem nachhaltigen Konsum inspirieren.

Gerhard Drexel

Gerhard Drexel

Vorstandsvorsitzender von Spar Österreich. Drexel studierte BWL an der Universität St. Gallen und an der Universität Innsbruck. Bevor er 1990 in den Spar-Vorstand wechselte, war er bei Coop Schweiz und danach am Management Zentrum St. Gallen.

Caroline Drucker

Caroline Drucker

Strategic Partner Development Europe, Middle East and Africa bei Instagram in London. Zuvor machte sie sich einen Namen als Country Managerin von Etsy in Deutschland, der 2005 gegründeten E-Commerce-Website.

Martin Elwert

Martin Elwert

Co-Gründer von Coffee Circle. Elwert betreut Firmenkunden und leitet Finanzplanung und Business Development. Er startete seine Karriere bei Roland Berger Strategy Consultants, wo er für Strategien zur Markteinführung und Kostenoptimierung besorgt war.

Oliver Hinz

Oliver Hinz

Leiter des Fachgebiets für Wirtschaftsinformatik insb. Electronic Markets an der TU Darmstadt. Seine Forschungsarbeiten im Bereich Pricing wurden vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem «Wissenschaftspreis Handel» des EHI Retail Institute e.V. und mit dem «Schmalenbach-Preis».

Philippe Houze

Philippe Houzé

CEO und Vorstandsvorsitzender der Galeries Lafayette Group, des französischen Branchenleaders im Kaufhaussektor. Für Galeries Lafayette hat Houzé eine Strategie entwickelt, die das Kaufhaus mit innovativen Konzepten in einen «Schöpfer von Begehren» verwandeln soll.

Andrew Merritt

Andrew Merritt

Künstler und Co-Gründer der Design-Praxis Something & Son. Die Praxis ist bekannt für unübliche Businessprojekte, die Design und soziale Lösungen vereinen, immer unter Berücksichtigung der Umwelt – beispielsweise für FARM:shop in London, der in seinem Ladengebäude Lebensmittel anbaut.

Russ Miller

Russ Miller

Gründer von Vacant und Pionier im Pop-up-Handel. Der unkonventionelle Handels- und Brandingexperte hat gerade mypopupshop lanciert, ein f-commerce-Konzept für Social Shopping. Miller erarbeitet intelligente Lösungen für den stationären Handel mit NFC Near Field Communication (NFC).

Götz Rehn

Götz Rehn

Gründer und Geschäftsführer von Alnatura, dem erfolgreichen deutschen Anbieter von Biolebensmitteln und -textilien. Seit der Gründung im Jahr 1984 weist das Unternehmen ein konstantes Umsatzwachstum aus. Neben seiner Tätigkeit als Unternehmer ist Götz Rehn seit 2007 Honorarprofessor an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn. Er leitet dort das von ihm gegründete Institut für Sozialorganik.

Urs Riedener

Urs Riedener

Seit 2008 CEO der Emmi Gruppe, dem Schweizer Marktführer der Milchwirtschaft mit wachsender internationaler Präsenz. Zuvor hatte er bei Kraft Foods, Lindt & Sprüngli und beim Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) verschiedene marktorientierte Positionen inne.

Robert Rudnick

Robert Rudnick

Co-Gründer von Coffee Circle. Rudnick ist zuständig für Online-Marketing und Sales. Daneben leitet er die Website-Entwicklung. Wie sein Partner Elwert startete er bei Roland Berger Strategy Consultants in den Bereichen Marketing und Sales.

Simona Scarpaleggia

Simona Scarpaleggia

Manager und ehem. CEO, IKEA Switzerland. Scarpaleggia war zwanzig Jahre lang Personalverantwortliche verschiedener Unternehmen in Italien. Seit 2000 ist sie bei Ikea in verschiedenen Führungspositionen tätig. Zwischen 2010 und 2019 war sie CEO von Ikea Schweiz.

Petra Schaefer

Petra Schäfer

Seit 2003 Geschäftsführerin dm-drogerie markt, bei dem sie 1987 nach dem Studium eintrat. Die Pharmazeutin wurde 1999 Mitglied der Geschäftsleitung mit der Verantwortung für das Ressort Marketing & Beschaffung und für die regionale Vertriebsverantwortung in über 100 Filialen.

Paul Smyth

Paul Smyth

Entwickler und Co-Gründer der Design-Praxis Something & Son. Die Praxis ist bekannt für unübliche Business-Projekte, die Design und soziale Lösungen vereinen – immer unter Berücksichtigung der Umwelt. Beispielsweise für FARM:shop in Londoner, der in seinem Ladengebäude Lebensmitel anbaut.

Eric Tholome

Eric Tholomé

Direktor für Produktemanagement bei Google. Tholomé leitet Handelsprodukte wie Wallet oder Offers für Google EMEA, zuvor auch YouTube, Gmail und Calendar. Der Stanford-Abgänger arbeitete auch für Palm und Handspring.

Max Wittrock

Max Wittrock

Mitgründer und CEO von mymuesli.com. Das mehrfach ausgezeichnete Startup gilt als Pionier im Bereich Mass-Customized-Food und wurde 2007 durch den ehemaligen Journalisten mit Hubert Bessau und Philipp Kraiss gegründet. Heute liefert mymuesli in fünf Länder und hat den dritten Offline-Store eröffnet.

Informationen

Datum
6. September - 7. September 2012

Preise
2 Tage, 1 Teilnehmer CHF 2300.-
2 Tage, ab 2 Teilnehmern je CHF 1950.-
1 Tag, pro Teilnehmer CHF 1400.-

Study-Tour CHF 350.– (keine Rabatte)

Die Teilnahmegebühr ist im Voraus zu bezahlen. Der Preis richtet sich nach Anzahl Teilnehmern derselben Firma pro Anmeldung. Nachträgliche Anmeldungen werden gesondert in Rechnung gestellt. Im Preis inbegriffen sind alle Speisen und Getränke (inkl. MWSt). Kurzfristige Anmeldungen (später als zwei Wochen vor dem Anlass) können nur mit Kreditkarte bezahlt werden.

Veranstaltungsort
Langhaldenstrasse 21
8803 Rüschlikon

Weiteres
Sprache

Deutsch/Englisch (Simultanübersetzung)

Programmänderungen
Änderungen bleiben vorbehalten. Sollte ein Anlass nicht stattfinden, wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Abmeldung
Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte schriftlich ab. Bis dreissig Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie die Teilnahmegebühr zurück. Danach und bis zu fünf vollen Arbeitstagen vor dem Anlass stellen wir 75% in Rechnung, bei späteren Absagen verrechnen wir den vollen Betrag. EinE ErsatzteilnehmerIn ist in jedem Fall willkommen.

Hotelreservation
Damit Sie von den Spezialpreisen profitieren, nutzen Sie für die Zimmerbuchung bitte die nachstehenden E-Mail-Adressen und erwähnen bei der Buchung folgenden Code: IHT 2012
Hotel Sedartis, Thalwil info(at)sedartis.ch
Hotel Alexander, Thalwil info(at)alexander-am-zuerichsee.ch
Weitere Hotels finden Sie unter www.zuerich.com

Transport
Zwischen dem GDI Gottlieb Duttweiler Institute und den Hotels Sedartis und Alexander in Thalwil sowie dem Hotel Belvoir in Rüschlikon steht ein kostenloser Transfer-Service zur Verfügung.