Versuch und Irrtum: Wie Victor Lugger ohne Rezept Erfolg hat

03.09.2019

Victor Lugger, Mitgründer des französischen Gastrounternehmens «Big Mamma Group», hat seit 2015 neun italienische Restaurants, eine Bar und einen Food Market eröffnet. Das Geschäft mit dem Dolce Vita läuft gut. Luggers Geheimtipp für den Erfolg? Keiner – dafür aber gute Grundsätze, die er in diesem Video preisgibt.

Ein Restaurant für alle zu schaffen, war das Ziel. Begonnen wurde das Experiment mit  einer Crêperie, am Schluss war es dann eine italienische Trattoria. Der Weg zum erfolgreichen Unternehmen verlief offensichtlich nicht immer geradlinig – doch Victor Lugger und sein Geschäftspartner Tigrane Seydoux haben mit der «Big Mamma Group» geschafft, wovon viele Gastronomen träumen. Mittlerweile gehören nämlich neun Restaurants verteilt auf Paris, Lille und London sowie eine Bar und ein Food Market zum Portfolio der Gruppe. 

Wie es das Unternehmen trotz dieser Grösse schafft, nichts vom Charme einer klassischen Trattoria einzubüssen; worauf es bei der Rekrutierung der richtigen Leute ankommt und – noch wichtiger – wie man sie am richtigen Ort einsetzt; und warum es Kundinnen und Kunden oft lieber etwas chaotischer als super ordentlich mögen; darüber spricht Victor Lugger in diesem Video:

Lugger ist Referent am 20. European Food Service Summit, der am 24. und 25. September im Lake Side Casino in Zürich stattfinden wird.