Stadt-Utopien im Überblick

Wissensstadt, Cyborg-City und Ecotopia sind Beispiele für Städtetypen, die voraussichtlich nie umgesetzt werden. Dennoch spielen sie und andere Stadt-Utopien eine wichtige Rolle im Städtebau. Eine Map aus der GDI-Studie «Future Public Space» gibt einen Überblick.

Der folgende Text und die Grafik sind der GDI-Studie «Future Public Space – Die Zukunft des öffentlichen Raum» entnommen, die als kostenloser Download erhältlich ist.

Mit Stadt-Utopien soll die konkrete Vorstellung eines städtischen Raums in einer möglichen Zukunft beschrieben werden. Es handelt sich um mögliche Konzepte unterschiedlicher technologischer, gesellschaftlicher, politischer und ökonomischer Entwicklungen und Trends. Auch wenn sie praktisch nie umgesetzt werden, prägen Stadt-Utopien die städtebaulichen Praktiken massgeblich.

In der folgenden Übersicht werden verschiedene Konzepte nach ihrer Nähe zu Politik und Gesellschaft, Technologie oder Wirtschaft eingeordnet. Zentral bei diesem Ansatz ist, dass für eine hohe Praktikabilität – zumindest im Kontext der Schweiz – eine Balance zwischen diesen drei Polen gegeben sein muss.

Für mehr Informationen zu den einzelnen Konzepten bewegen Sie den Mauszeiger über die Grafik.

Interessiert an der Zukunft des öffentlichen Raums? Mehr dazu in der GDI-Studie «Future Public Space».