Neues Buch: Sozialrevolution!

16.03.2017

Dreizehn renommierte Vordenker analysieren die heutige Arbeitswelt und zeigen Wege zu einem neuen Sozialsystem. Das Buch enthält Vorträge der GDI-Konferenz zur «Zukunft der Arbeit».

Am 4. Mai 2016 trafen im GDI an der Konferenz zur Zukunft der Arbeit die radikalsten Positionen aufeinander. Die Mitorganisatoren des Neopolis-Netzwerks haben jetzt ein Buch zum Thema herausgegeben, in dem sie schreiben: Die digitale Revolution erfordert eine Sozialrevolution.

Dreizehn Vordenker analysieren im Buch «Sozialrevolution!» die heutige Arbeitswelt und zeigen Wege zu einem neuen Sozialsystem. Die Ideen reichen vom bedingungslosen Grundeinkommen über neue Steuermodelle bis zu Peer-to-Peer-Versicherungen. Autoren sind die Politiker Robert B. Reich und Yanis Varoufakis, die Ökonomen Erik Brynjolfsson und Michael D. Tanner, der Gewerkschafter Andrew L. Stern, die Lobbyistin Natalie Foster, der Unternehmer Georg Hasler, der Investor Albert Wenger, der Soziologe Dirk Helbing, der Neurobiologe Gerald Hüther, der Philosoph Philip Kovce sowie die Gründer Börries Hornemann und Armin Steuernagel.