Kelly Peters: «Wir denken zu einfach»

28.08.2017
Video

Würden Sie mitten im Ozean vom Boot springen, um einen Hut zu retten? Die Verhaltenswissenschaftlerin Kelly Peters hat es getan – ohne über Haie nachzudenken. In einem Ted-Talk erklärt sie, wie wir mutiger werden. Und im Januar 2018 sprach Peters an der Academy of Behavioral Economics im GDI.

«Für was würden Sie springen? Für Zufriedenheit? Für die Liebe?» Das fragt Kelly Peters, CEO und Mitgründerin der Beratungsfirma Beworks, in diesem Ted-Talk:

Wir sollten uns mehr den kognitiven Kräften bewusst werden, die unser Verhalten jeden Tag beeinflussten, sagt Kelly Peters. Und wir sollten Risiken und unseren Umgang mit ihnen besser einschätzen lernen, damit wir Chancen nicht verstreichen liessen.

Drei Faktoren beeinflussten unser Denken und Verhalten:

  • unsere Persönlichkeit
  • unser Alter
  • unser Umfeld

Dem Einfluss dieser Faktoren müssten wir uns bewusst widersetzen, wenn wir Entscheidungen fällen. «Wir denken zu einfach. Selbst wenn wir schüchtern sind, können wir aus unserer Komfortzone heraustreten und neue Herausforderungen annehmen», ermutigt die Dozentin für angewandte Verhaltenswissenschaften ihr Publikum. Und sie schlägt vor: «Überwinden sie ihre Angst, einen Fehler zu machen, und übernehmen sie die aktive Rolle in ihrem Leben.»


Am 25. Januar 2018 sprach Kelly Peters zusammen mit den weltbekannten Verhaltensökonomen Dan Ariely und Shlomo Benartzi an der Academy of Behavioral Economics im GDI.