Eine Milliarde für vegane Fair-Trade-Kondome?

27.04.2016

Was nach einem Witz klingt, soll bald eine Milliarde Dollar Wert sein. Vegane Fair-Trade-Kondome bietet ein Berliner Startup an. An der GDI-Handelstagung erklärt Gründer Philip Siefer, wie Einhorn zum profitablen und sozialen Unternehmen werden soll.

Einem Startup, das vegane Fair-Trade-Kondome produziert, fliegt mediale Aufmerksamkeit zu. Die zwei Gründer Waldemar Zeiler und Philip Siefer (letzterer referiert an der GDI-Handelstagung 2016 verfolgen nebst der Vermarktung von hippen Kondomen aber auch ein ambitioniertes Unternehmensziel. Gemäss Co-Gründer Zeiler soll Einhorn zum «Unicorn» werden, also zu einem Startup mit mindestens einer Milliarde Dollar Marktwert. Zeiler erklärt, dass es ihm um die Art geht, wie Gewinn gemacht wird. Eine Milliarde US-Dollar Marktwert zu generieren, könne nicht das bedingungslose Ziel von Unternehmen sein. Er macht sich deshalb stark dafür, dass Startups auf soziale und ökologische Weise wirtschaften und «Social Unicorns» werden. Wie die Idee von «Social Unicorns» in handfeste Unternehmensstrategien umgesetzt werden kann, zeigt Zeiler hier im TEDx-Talk. Co-Gründer Philip Siefer referiert an der 66. Internationalen Handelstagung vom 8. und 9. September 2016 am GDI. Der Titel seines Vortrags «Unfuck the Economy: Retail for the Generation Y» verspricht einen Einblick in ein neues Verständnis der Handelswelt von morgen.