Die Angst vor dem «Uber Moment»

Antony Jenkins, der ehemalige CEO der britischen Bank Barclays, drückte es drastisch aus: Banken würden bald ihre «Uber moments» erleben, sagte er in einer Rede im November 2015. Neue Technologien würden Banken als Institutionen bald obsolet machen. Ob das UBS-Verwaltungsratspräsident Axel A. Weber Angst macht, sagt er hier und an der Academy of Behavioral Economics am GDI.

Verglichen mit der Taxiindustrie, würden Banken es besser machen, sagte Axel A. Weber dieses Jahr auf dem World Economic Forum. Kunden erwarteten Service rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Auf allen Kanälen, überall. «Wenn wir ihnen das geben, bleiben sie unsere Kunden, wenn nicht, werden wir sie verlieren. Wenn wir nicht handeln, werden es andere machen.»

Die Lösung sei es, mit den Start-ups zusammen zu arbeiten, die die Branche auf den Kopf stellen wollen. Und zwar in allen Geschäftsbereichen der Bank – von Mobile Apps im Privatkundengeschäft, bis hin zum automatisierten Mandatsgeschäft in der Vermögensverwaltung.

Sehen Sie hier das ganze Video:



Axel A. Weber spricht an der Academy of Behavioral Economics vom 26. und 27. Januar 2017 am GDI. Jetzt anmelden.