Anne Lévy: Neue Ansätze in der Gesundheitspolitik

Anne Lévy hat einen der derzeit wohl schwierigsten Jobs in der Schweiz. Sie ist Direktorin des Schweizerischen Bundesamts für Gesundheit (BAG). An der GDI-Konferenz «Prävention im Umbruch» vom 29. April 2021 wird Anne Lévy auf dem Podium über Szenarien für ein neues Gesundheitssystem diskutieren.

Anne Levy

Ihre Stelle trat Anne Lévy im Oktober 2020 und damit mitten in der Pandemie an. Seitdem gleiche kein Tag dem anderen, sagt Lévy: «Wir passen uns täglich neu an. Das ist das Los einer Krise, dass man sich jeden Tag, oder mehrmals am Tag, neu organisieren muss und die Prioritäten neu setzen muss.» Dem hohen Druck versucht sie mit Neueinstellungen im Team und einem One-Health-Ansatz entgegenzuwirken, also dem Zusammenspiel zwischen Mensch, Tier und Umwelt.

Ein Video porträtiert die studierte Politologin, die zuletzt als Direktorin der Universitären Psychiatrischen Kliniken in Basel amtete: