Adam Harvey: Mode gegen die permanente Überwachung

Digitalkünstler Adam Harvey kreiert Kleidung, die uns für Gesichtserkennungssoftware unsichtbar macht. Mehr zu dieser «Camouflage-Mode» fürs Digital Age am 16. Europäischen Trendtag des GDI. Hier ein Vorgeschmack.

adam harvey

Technologien, die uns anhand unserer Gesichter erkennen können, werden immer besser. Wiederholt Schlagzeilen gemacht hat in diesem Zusammenhang China. Zum Beispiel wird dort für den Erwerb eines Mobile- oder Internetzugangs neuerdings ein Face-Scan des Kunden verlangt. Aber auch westliche Betreiber von elektronischen Plakaten im öffentlichen Raum machen sich die neuen Möglichkeiten zunehmend zunutze, um ihre Botschaften auf die Passanten abzustimmen.

Was die chinesische Regierung und die Werbeindustrie freut, empfinden indes viele Menschen als Problem. Sie sehen ihre Privatsphäre in Gefahr. So auch der renommierte Digitalkünstler Adam Harvey. Der Amerikaner befasst sich in seinen Projekten hauptsächlich mit Computervisionen und Datenschutz. Ausserdem sucht Harvey seit fast einem Jahrzehnt nach Möglichkeiten, gegen die zunehmende Überwachung durch immer intelligentere Gesichtserkennungssoftware vorzugehen – zum Beispiel mit Mode, die die Maschinen austrickst:

adam harvey
adam harvey
adam harvey

Adam Harvey ist Referent am 16. Europäischen Trendtag des GDI, welcher am 11. März 2020 stattfinden wird. Profitieren Sie noch bis am 16. Dezember von 20 % Frühbucherrabatt.