GDI-Newsletter: Neues zu Studien, Konferenzen und Trendforschung. Alle zwei Wochen in Ihrer Mailbox.

Warum Google und Amazon die Digitalisierung verschlafen

Die grossen Erfolgsgeschichten der digitalen Wirtschaft basierten noch immer auf Prinzipien des 19. Jahrhunderts, sagt Douglas Rushkoff. Wo das wirkliche Potenzial der digitalen Revolution für die Wirtschaft liegt, erklärt der Netz-Vordenker an der GDI-Handelstagung.

Das Uber-Prinzip

Was bei Taxis geht, geht auch bei Banken, Schulen oder Anwälten: Immer mehr Start-ups wenden den Uber-Trick an und verändern so das Geschäftsmodell aller möglichen Branchen. Wir haben die besten solcher Angebote in einer Grafik versammelt.

WeQ: Ein Megatrend für das 21. Jahrhundert

Alle Welt spricht von der Individualisierung. Doch die geht jetzt vorbei, sagt Peter Spiegel im «GDI Impuls». Und nicht nur vorbei, sondern in die Gegenrichtung: Wir-Qualitäten prägen das neue Jahrhundert – und mit WeQ-Tests könnten wir erkennen, wie ausgeprägt diese bei uns bereits sind.

Behinderung 2035: GDI veröffentlicht neue Studie

Was bringt die Zukunft den Menschen mit Behinderung in unserer Hochleistungsgesellschaft? Eine neue GDI-Studie beschreibt die grössten Hürden auf dem Weg in eine behindertengerechte Welt – und erklärt, wie diese zu überwinden sind.

Warum wir Hacker brauchen

Früher galten Hacker als Aktivisten. Heute nur noch als Cyber-Terroristen. Warum das ein Problem für die demokratische Gesellschaft ist und was wir von Netz-Aktivisten lernen können, erklärt Molly Sauter, Shooting-Star der Medienforschung, am GDI-Trendtag.

Sicher, schnell und anonym: Ein Schotte baut das Netz neu

Server ausschalten, Netzwerk dezentralisieren: Nick Lambert arbeitet an einem neuen Internet, in dem Apple, Google und Co. nicht an unsere Daten rankommen. Ein Web ohne Geheimdienste, Datenverlust und Cyber-Crime. Am GDI-Trendtag stell er MaidSafe vor.

Aktuelle Studien

Die Zukunft des Schlafens

Neue Märkte in der Always-on-Gesellschaft

Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft

Neue Spielregeln, neue Spielmacher

Der nächste Luxus

Was uns in Zukunft lieb und teuer wird

Dienstleistungen

Wir referieren bei Ihnen

Welche wirtschaftlichen und sozialen Umbrüche betreffen Ihr Unternehmen? David Bosshart, Karin Frick und andere GDI-TrendforscherInnen stehen Ihnen für Referate gerne zur Verfügung.

Wir forschen für Sie

Wie sieht die Zukunft Ihrer Branche aus? Unser renommierter Think Tank erstellt Studien in Ihrem Auftrag, individuell und nachhaltig.

Empfehlungen

«Luxus heisst zu zeigen, dass man nicht zeigen muss»

Was gestern Sportwagen, Designer-Handtasche und Champagner waren, wird morgen die Zeit sein: ein begehrtes Luxusgut – sofern man etwas damit anzufangen weiss. Trendforscherin Martina Kühne über die neue GDI-Studie zur Zukunft des Luxus.

Zukunft der Vernetzung: «Eine neue Weltordnung entsteht»

Eine neue GDI-Studie entwirft Szenarien zur digitalen Vernetzung 2030. Autorin Karin Frick erklärt im Videointerview, warum das Internet vor einem Quantensprung steht und sagt, wer übermorgen die Macht im Netz besitzt.

Saving Snowden: Sarah Harrison am GDI-Trendtag

Sie organisierte Edward Snowdens Flucht nach Moskau und begleitete den berühmtesten Whistleblower der Welt vier Monate in Russland. Nun kommt Sarah Harrison, Wikileaks Nummer zwei, in die Schweiz und verteidigt am GDI-Trendtag die Informationsfreiheit.

Erleben Sie das GDI als Event-Location

Für Ihren Geschäftsanlass für bis zu 300 Personen bieten wir Ihnen helle Räume mit hochprofessioneller Ausstattung, erstklassige Gastronomie – und eine Menge Herzblut!

Die Zukunft von Bio

Das GDI Gottlieb Duttweiler Institute untersucht, wie Nahrungsmittel aus biologischer Landwirtschaft auch auf dem Markt von morgen Erfolg haben können.

Galerie

Internationale Handelstagung 2014: Rückblick in Bildern

Unter dem Titel «Retail 2020: Mit Mensch und Maschine in die Zukunft des Handels» disktutierten Startup-Gründer, Handelsriesen und Trendforscher über Strategien für die Zukunft der Branche. Hier finden Sie die besten Bilder der Konferenz

SRF-«Sternstunde Philosophie» am GDI

Der Titel der aufgezeichneten Sendung lautete «Patentrezept China? Eine Debatte zwischen Kultur, Wirtschaft und Politik». Die Bilder des Abends sind in dieser Galerie versammelt.