Auf welche Entwicklungen sollte die Obst- und Gemüsebranche vorbereitet sein? Antworten liefert der Trendreport «Fruit Trade 2025» und skizziert Entwicklungen von Wertschöpfungskette, Verbrauchernachfrage, Kundenverhalten, Handel, Marketing und anderen Schlüsselgebieten. War es in der Vergangenheit für den globalen Frischwarenhandel wichtig, effizienter und kostengünstiger zu werden, steht er nun vor der Herausforderung, dass Konsumenten nach Authentizität und Transparenz suchen.

Der Trendreport zeigt, dass sich die Wertschöpfungskette in immer kleinere Teile aufsplittert. Absatzwege entwickeln sich schnell und in unterschiedliche Richtungen. Die Kundenkommunikation mit etablierten und neu aufkommenden Anbietern wird immer digitaler, Erzeuger werden so zu den neuen Marketing-Helden.

  • Was heisst das für die Obst- und Gemüsebranche in den nächsten Jahren?
  • Welche grossen Veränderungen sehen internationale Experten im Frischwarenbereich?
  • Welche Innovationen erwarten Kunden?
Antworten liefert der erste Teil des «Fruit Trade Reports». Der Report wurde im Auftrag der führenden Branchenmesse «Fruit Logistica» vom GDI erstellt und erstmals von David Bosshart an der Messe in Berlin vorgestellt.

Hier geht es zum Download des 1. Teils des Trendreports «Fruit Trade 2025». Die Teile 2, 3 und 4 werden in den kommenden Monaten veröffentlicht.