Die gute Nachricht vorweg: Das wachsende Bedürfnis nach gesunder Ernährung steigert die Nachfrage nach Obst und Gemüse. Virale Marketing-Kampagnen, die gesunde Ernährung thematisieren, bieten zusätzlich die Chance, einen grossen Absatz zu erzielen.  

«Gehypte» Früchte können für die Fruchtbranche allerdings auch schnell zum Problem werden, weil sich der Ertrag von Naturprodukten nur bedingt an sprunghafte Veränderungen anpassen lässt. Wie die Branche damit umgehen kann, zeigt der vierte Teil des Trendreports «Fruit Trade 2025».

Im Vorfeld des Trendreports befragten wir internationale Experten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dabei wurden die aus Branchenperspektive tiefgreifendsten Veränderungen ermittelt. Der Report wurde vom GDI im Auftrag der Branchenmesse «Fruit Logistica» erstellt.





Hier geht es zum Download des vierten Teils des Trendreports «Fruit Trade 2025».