Die Taxibranche sei durch die Digitalisierung und Angebote wie Uber «ein Markt im Umbruch, von dem letztendlich die Fahrgäste profitieren können», sagt Justus Haucap, Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie.

Nicht erst Uber habe für Lohndumping in der Taxibranche gesorgt. «Vielen Taxifahrern geht es heute schon sehr schlecht, weil die Konkurrenz auf dem Markt für Taxifahrer sehr intensiv ist.» Deregulierung würde die Situation kaum verändern.

Alle sollten sich zwar an Regeln halten, sagt Haucap im Interview, aber: «Diese Regeln sind heute völlig antiquiert.» So sei die Prüfung der Ortskenntnisse nicht mehr notwendig, da Navigationsgeräte heute in jedem Auto vorhanden seien. Ein Verbot von Uber, bei Beibehaltung der alten Regeln, sei deshalb der falsche Weg:


Justus Haucap spricht an der «Academy of Behavioral Economics» vom 26. – 27. Januar 2017 zu Regulierungsfragen mit Schwerpunkt digitale Märkte. Jetzt anmelden!