Der neue Food-Themenpark von FICO Eataly World in der norditalienischen Universitätsstadt Bologna schrumpft die Produktionskette von Lebensmitteln auf eine überschaubare Grösse: 80’000 Quadratmeter. Der Slogan des Projekts lautet denn auch «From Field to Fork».

Tiziana Primori, Managing Director von FICO Eataly World, sagt: «We will bring into FICO Eataly World the excellence of Italian food and wines and the beauty of the Italian agri-food industry, including the traditional skills of our artisans» – kurz: Eataly World will die Kernkompetenzen der Jahrhunderte alten italienischen Food-Kultur in einem neuartigen Themenpark-Konzept vereinen.

Alle Stationen der Wertschöpfungskette finden darin ihren Platz, wie das Werbevideo von FICO Eataly World zeigt: Es gibt Stallungen, Landwirtschaftszonen sowie Areale für Marktstände und natürlich Restaurants. Auch Food-Workshops und ein Kongress-Zentrum sind geplant. Überdacht ist die gesamte Anlage mit 44’000 Quadratmeter Solarzellen. Voraussichtlich im September 2017 soll eröffnet werden.


An der 67. Internationalen Handelstagung gibt Tiziana Primori einen Einblick in eine neue Kundenwelt, in der Erlebnisse und Erfahrungen immer wichtiger werden.