Nach zwölf Jahren tritt Migros-Chef Herbert Bolliger Ende 2017 von seinem Posten zurück. Überraschungen erlebte er in der zurückliegenden Zeit so einige: «Ich hätte Zalando nie zugetraut, diese Umsätze zu entwickeln, und auf der anderen Seite auch ein rentables Geschäft zu entwickeln.»

Die grosse Herausforderung für den Handel aktuell sei die Digitalisierung: «Heute wird alles überall verlangt.» Händler müssten Erfahrungen sammeln und den Mut haben, neue Themen anzustossen, sagt Bolliger im Video-Interview. «In Zukunft wird es keinen stationären Händler mehr geben, der ohne digitale Angebote bestehen kann.»


Schlussendlich werde es entscheidend, die richtigen Leute auf der Fläche zu haben, weil auch die Kunden sehr gut informiert seien. Personalisierung sei das Stichwort der Zukunft: «Es wird viel wichtiger, die Angebote so zu bilden, dass sie wirklich auf die Kundenprofile zugeschnitten sind.»

Herbert Bolliger spricht an der GDI-Handelstagung vom 7. und 8. September 2017 zum Thema: «Der Kunde im Mittelpunkt: Learnings für die Zukunft».