Sieben Rankings klassifizieren die bedeutendsten Stimmen jeder Sprachgemeinschaft, insgesamt mehr als 600 einflussreiche Denker.

Analysiert wurden im «Global Thought Leader Index 2016» neben dem englischen, deutschen, spanischen und chinesischen Sprachraum neu auch die arabisch- und schweizerdeutsch sprechenden Teile des Internets. Die Ergebnisse überraschen.

Hier einige Resultate:



  • Vier religiöse Denker gehören zu den sechs bestplatzierten im «Global Thought Leader»-Ranking. Auf Platz 1 steht Papst Franziskus. Gefolgt vom Dalai Lama auf Platz 2, dem früheren Papst Benedikt XVI. auf Platz 5 – und dem Vordenker des Atheismus, Richard Dawkins, auf Platz 4.



  • Bei der Untersuchung der Schweizer Vordenker landete hingegen der wohl profilierteste Schweiz-Kritiker ganz vorne: Jean Ziegler.
  • Besonders gut schneiden in der Schweizer Einfluss-Rangliste die Architekten ab. Sowohl Jacques Herzog als auch Mario Botta als auch Santiago Calatrava liegen auf vorderen Plätzen.
  • Die Debatten im spanischen Sprachraum werden besonders stark von den grossen Künstlern beeinflusst. Viele der vorderen Ränge gehen an Regisseure sowie an Schriftsteller.
  • Zwischen Glaube und Revolution. So könnte man die Resultate des erstmals durchgeführten Rankings für den arabischen Sprachraum zusammenfassen. Der populärste Fernsehprediger Ägyptens (Amr Khaled) und der 90jährige Cheftheologe von Islam Online (Yusaf al-Qaradawi) liegen zusammen mit dem Genfer Tariq Ramadan an der Spitze, der als der einflussreichste Denker des europäischen Islam gilt.
  • Das Ranking des deutschen Sprachraumes führen Deutsche mit internationaler Ausstrahlung an. Lokalmatadore wie Diedrich Diederichsen hingegen schaffen es nicht an die Spitze.
Ebenso verblüffend sind die Verbindungen der Thought Leader. Netzwerk-Grafiken zeigen, welche die bedeutendsten Medien sind und welche die einflussreichsten Universitäten. Wer global einflussreich sein will, hat zumeist eine Elite-Universität in England oder den USA besucht.

Die Methode der Thought-Leader-Untersuchungen basiert auf der Coolhunting-Software der Firma Galaxyadvisors. Sie errechnet die Relevanz der Nominierten in der globalen Konversation auf der Basis der Erwähnungen auf Wikipedia, in Tweets und in Blogs.

Auf der Global Thought Leaders-Website finden Sie alle Ergebnisse.