Vom Abfall zum Rohstoff? Die Zukunft des Recyclings

CHF 0.00

Vom Abfall zum Rohstoff?
Die Zukunft des Recyclings

Sprache: Deutsch
Autorin: Mirjam Hauser

Wie werden sich die Bedeutung und der Wert des Abfalls in Zukunft verändern? Welche Faktoren fördern und welche verhindern die Umsetzung von neuen Recyclingsystemen und den Übergang in eine Zero-Waste-Wirtschaft und -Gesellschaft? Welche neuen ökonomischen, politischen und sozialen Abfallvermeidungs- und Abfallverwertungs-Modelle entstehen?

Diesen Fragen ist das Gottlieb Duttweiler Institute im Auftrag des Vereins Getränkekarton-Recycling Schweiz nachgegangen. Die nun veröffentlichte Studie untersucht die wichtigsten Trends im Umgang mit Haushaltsabfall, entwickelt Thesen zur Zukunft des Recyclings und leitet daraus Szenarien ab, die zeigen, welche neuen Abfallverwertungsperspektiven und -potenziale sich in den kommenden 20 bis 30 Jahren für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft eröffnen können.

Handlungsanleitungen zeigen auf, wie sich die grundlegenden Prozesse der Abfallverwertung, die politischen Rahmenbedingungen und das Konsumverhalten ändern müssen, um unsere Lebensgrundlagen zu schützen und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft zu stärken. Die Studie zur Zukunft des Recyclings gibt Produzenten, Handel und Politik frische Impulse und soll eine Debatte über die effiziente Weiterentwicklung des Recyclings auslösen.

Summary Studie (PDF)

Interview mit Michael Braungart: «Europa könnte 600 Milliarden Euro sparen»


GDI-Recycling-Studie: Cover (Download 1.4 MB)
GDI-Recycling-Studie: Infografik «Abfallhierarchie» (Download 1.1 MB)
GDI-Recycling-Studie: Infografik «Szenarien» (Download 0.5 MB)

Bilder der Studienautorin Mirjam Hauser finden Sie hier.

Abdruck aller Bilder und Texte nur mit Quellenverweis.