GDI IMPULS 1.2007: Warum Sie mit Nischenprodukten grösseren Erfolg haben als mit Massenware.

Warum Sie mit Nischenprodukten grösseren Erfolg haben als mit Massenware. Mehr...


Zusammenfassung und Autorenliste (PDF)
GDI IMPULS 1.2007
Züchtet Kleinvieh!
CHF 25.00

Thema

About image
Trend

Youniversum

Die Hyperindividualisten wollen nur noch einzigartige Produkte. Viele davon entstehen mit ­ihrer Hilfe. Dafür wollen sie am Profit beteiligt werden.

About image
Management

Strategie: Getarnte Nischenprodukte

Im US-Biermarkt führte der Trend zur Vielfalt zur raschen Zunahme der «Mikro­brauereien». Jetzt reagieren die Konzerne – mit massenhaft Nischenprodukten.

About image
Märkte

Von Wal-Mart zu Small-Mart

Viele kleine, regional verwurzelte Nischen­anbieter ­schla­­gen ihre «Fortune 500»-Konkurrenz – bezüglich Profitabilität und beim Wert für ihre Kunden.

About image
Die grosse Grafik

Bohren nach neuen Märkten

Für Konsumenten wird es immer einfacher, tief in die Nischen zu tauchen. Zeit also, dass die Anbieter ebenfalls Wege suchen, den Schatz der Vielfalt zu bergen.

About image
Marketing

Der Kunde als Produktvorteil

Unternehmen haben längst die Meinungs­hoheit über ihre Marken verloren. Wollen sie diese wiedergewinnen, benötigen sie «Mavens», eine Mischung aus Experten und Meinungsführern.

About image
Gesellschaft

Der Vertrauensfilter

Im Internet müssen wir vertrauenswürdige Angebote von ­unseriösen unterscheiden können – gerade unter Anbietern von Nischenprodukten. Eine Lösung bietet das soziale Netzwerk Lijit.

About image
Foto-Essay

Schwarz? Milch? Zucker?

Die Nische der Plastikrührstäbchen lebt – und stellt uns vor die Qual der Wahl.

Alle anzeigen

Ideen

About image
Konsum

«Die Auktionskultur verändert unsere Vorstellung von Besitz.»

Die Konsumenten lernen, dass sie über Online-Auktions­häuser an hochwertige ­Produkte kommen, diese nach Gebrauch weiterverkaufen können – und den maximalen Wert aus ­zeitlich begrenztem Besitz ziehen.

About image
Gesellschaft

«Wir erleben die Geburtsstunde einer Kultur der Verdächtigungen.»

Die gelobten Marketing-Techniken, mit denen Konsumenten ausspioniert werden, haben eine Nebenwirkung: Immer mehr Kunden trauen den Unterneh­men zu, dass sie ihre Klientel diskri­minieren

About image
Marketing

«Im Zentrum der Kampagnen stehen nicht mehr Inhalte, ­sondern die Kunden.»

Die neue ­Marketingform des «Behavioral Targeting» will Konsumenten genau dann mit ­Werbung ansprechen, wenn ihr Interesse am grössten ist. Was hat es mit dem Schlagwort auf sich

About image
Marketing

«Wer Web-Werbung will, muss Joghurt ­können.»

Weshalb finden der Online­-Werbemarkt und die Werbe­budgets, die im Supermarkt die Regale dominieren, nicht recht zueinander? Ein Plädoyer für ein zeitgemässes «Non-Behavioral-Targeting».

About image
Medien

«Fernsehen und Videospiele haben uns klüger gemacht.»

Statt uns als Opfer der Technik zu bejammern, sollten wir endlich beginnen, unsern Alltag mit Medien aktiv zu gestalten. Denn es geht nicht um die Möglichkeiten, sondern um die Entscheidungen.

About image
Zwischenruf

Der Zwang zur Lüge wird immer stärker!

Im Kampf um die Konsumenten laufen die Werbekrieger Gefahr, sich im Web 2.0 eine blutige Nase zu holen.

Alle anzeigen

Workshop

About image
Strategie

Wege aus der Durchschnittsfalle

Um in Zukunft bestehen zu können, müssen sich die Nahrungsmittelhersteller von ihren bewähr­ten Erfolgsstrategien lösen. Vier Einkaufs- und Konsumtrends weisen den Weg.

About image
Globalisierung

«Wir verdrängen keine Jobs, wir füllen Lücken.»

Evalueserve zählt zu den Spitzenreitern beim Offshoring von hochwertiger Wissensarbeit. Indi­sche, chinesische und chilenische Angestellte bringen die Globalisierung mitten in unsere Kernkompetenzen.